Jump to content
olzi

Beschichtung der Krümmer

Recommended Posts

songoekhan

also ich weiss micht wie das bei euch ist,aber bei meinem vater und mir wurden die krümmer auch beschichtet und beide in verschiedenen betrieben laut händler. wir sind beide aber nicht zufrieden.die beschichtung löst sich bei beiden wieder. auf nachfrage hies es das es an den steinschlägen liege. ich werde mal fotos reinstellen. evtl kann ja jemand das mal vergleichen?vielleicht bin ich zu pingelig.oder aber die beschichtung von pulver nord ist wirklich besser, dann würden wir das nochmal dahin schicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Droste

Hi, hänge mich mal an diesen Thread ran.

 

Wie einige ja wissen, durfte ich aus gesundheitlichen Gründen 6 Wochen nicht fahren. 6 Wochen ohne Diva geht natürlich nicht. :cry:

Also was macht man...man wagt sich an etwas aufwändigere Verschönerungen und das Krümmer schwärzen stand noch ganz oben auf der Liste.:o

 

Ich habe mich entschieden, das komplett selbst, bzw. mit Hilfe meines Schwagers (seines Zeichens Lackierer) zu machen. Bin noch nicht ganz fertig - muß das ganze Puzzel wieder zusammenkriegen. Am Sonntag will ich fahren.

 

Aber ein paar Bilder hab ich schon für Euch:

 

IMG_0538.jpg

 

Für die Interessierten noch ein paar Infos zum Lack: Wir haben VHT Auspufflack verwendet. Waren insgesamt drei Sprühdosen: Als erstes der Primer (Grundierung), dann natürlich schwarz und zum Schluss der Klarlack.

Schwarz sollte in zwei Schichten aufgetragen werden. Dafür ist eine Dose Schwarz allerdings sehr knapp. Alle Schichten wurden innerhalb einer Stunde "nass in nass" aufgetragen.

Diese Kombination soll angeblich Temperaturen bis knapp 1100 Grad aushalten. Mal schauen :huh:

Die Kosten: 52,21 € inkl. Versand für die drei Sprühdosen.

 

Eigentlich soll das Einbrennen nach ca. einer halben Stunde erfolgen. Da der Krümmer dafür aber erst noch angebaut werden muß (und wir auch keinen entsprechend geeigneten Ofen alternativ zur Verfügung haben), muß das auch so gehen.

 

Lt. Anleitung soll am Fahrzeug das Einbrennen folgendermaßen erfolgen: 10 Minuten Motor laufen lassen im Stand- 10 Minuten Pause - 20 Minuten im Stand - 20 Minuten Pause- 30 Minuten im Stand (oder im Fahren lt. einer andren anleitung aus dem INet)

Da hab ich etwas Bammel vor, da ich die diva noch nie so lange im Stand hab laufen lassen.

 

Das Endergebnis stelle ich dann hier natürlich rein und beim Forums-treffen (und bei der Harz-Fahrt) kanns auch in Natura begutachtet werden. Hoffe es hält auch solange:neisklar:

IMG_0541.jpg

IMG_0545.jpg

IMG_0537.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael_1969
Wie recht du hast ... und das habe ich dann auch gleich mal auf meiner Diva verewigt.

 

da hat dem Lutze ja tatsächlich ein Harley-Fahrer die Idee geklaut :-)

 

 

spass_kostet.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Barni

Da hoffe ich mal Thorsten das du langfristig mit dem Ergebnis zufrieden bist 👍

 

Schön das du wieder Fit bist 👍

Share this post


Link to post
Share on other sites
Droste
Hallo Thorsten, hoffentlich hält es, aber nicht wundern, wenn nicht, da ihr die wichtigste Vorgabe schon mal nicht befolgt habt.

Und vor dem im Stand laufen lassen, brauchste wirklich keinen Bammel haben. Was soll da passieren?

Die Belastung ist da doch gleich null, außer dass vermutlich ein paar mal die Lüfter anspringen.

 

Ja klar, ein Risiko ist da natürlich bei. Wenn man so die Erfahrungen mit dem Lack im Netz googelt, ist halt alles von Top bis Flop dabei. Es kann eine Menge schiefgehen.

In der anleitung steht auch, daß, wenn ein aufbringen der Lackschichten innerhalb 60 Minuten nicht möglich ist, eine Trocknungszeit von 7 Tagen notwendig ist, bevor man die nächste Lackschicht aufträgt. Daraus hab ich mal geschlossen, daß ein noch nicht durchgetrockneter Lack keine zwingende Vorraussetzung für erfolgreiches Einbrennen ist.

Die Anleitung ist übrigens vom Händler geschrieben worden und basiert daher vermutlich ein Stück weit auf deren Erfahrungen. Hatte wie gesagt noch eine andere anleitung gefunden, in der diese "einbrennen nach 30 Minuten Trocknungszeit" Vorgabe nicht drinsteht.

 

Man wird sehen und wenn es nicht hält, bin ich eine Erfahrung reicher und weiß wie man die diva auseinanderbaut:D

 

Und wenn ich meinen Invest mit der professionellen Beschichtung vergleicht, hab ich ja 5-6 Versuche...:wacko:

Edited by Droste

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Meine sind noch in Abklärung....

 

Hi Martin

Abklärung? Wenns gleich ausieht wie bei mir sollte die Sache doch klar sein. Falsch Beschichtet und weg damit. Die neuen sind top und immer noch ihne Verfärbung, Masern, etc..

 

 

@ Thorsten: dir drück ich die Daumen das es hält. Beim meinem Vorgänger Bike ging ich als Greenhorn Lackierer so vor: Sprühdose in matt schwarz (800Grad hitzebeständig), mit feinem Schleifpapier Auspuff geschliffen und zweimal lackiert. Fertig. Das hat nach 3 Jahren ohne Spuren gehalten. Kostenpunkt € 25.-. Wenns nicht hält kannst du den zweiten Durchgang ja so machen bevors dann zum Beschichter ginge.

Gruss, Andi

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites
Droste

So jetzt mein Endbericht zur "selber Krümmer Lackierung". Der erste Versuch mit dem VHT Auspufflack war nur mäßig erfolgreich. Von den Rohren auf den ersten cm direkt am Motorblock hat sich die Farbe gleich nach dem Einbrennen wieder gelöst (wie von Peter richtig vermutet) und der der restliche Krümmer wurde leider nach der ersten Tour richtig grau. Den VHT Lack muß man wohl tatsächlich genaustens nach Anleitung trocknen und Einbrennen. Ist m.E. nur wirklich möglich, wenn man einen entsprechenden Ofen zur Verfügung hat. Wenn man den Krümmer abgebaut hat, bekommt man ihn nicht schnell genug wieder angebaut, um den Lack rechtzeitig am Fahrzeug einzubrennen.

Und dann wird unser Krümmer an der Diva viel zu ungleichmäßig heiß. Es gab noch Stellen, da wurde der Lack gar nicht eingebrannt und blieb so leicht klebrig.

 

Den zweiten Versuch habe ich dann mit Duplicolor gemacht (Danke Andi für den Tip). Wesentlich besseres Ergebnis. Diesmal habe ich aber die Krümmer nicht vom Motorblock gelöst, sondern das Motorrad mit Papier abgeklebt und nur die beiden durch Federn gehaltenen Teile abgebaut.

Den Krümmer am stehenden Zylinder konnte ich dadurch aber nicht vollständig neu Lackieren und vor allem nicht ganz so gut abschleifen. Dadurch löst sich dort noch etwas der Lack, da wohl noch zuviel alter VHT Lack darunter ist.

Aber kann ich erstmal mit leben. Der nächste Winter kommt bestimmt:neisklar:

 

Wie lange der Lack halten wird, muß sich natürlich noch zeigen. Die heutige 300 km Runde in den Harz hat er aber schon bestanden.

 

IMG_0552.jpg

 

viele Grüße

Thorsten

IMG_0551.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hi Thorsten

Aber ein Versuchs wars doch wert. Auf den Bildern sieht das bis jetzt gut aus. Wenn du es einmal sauber abschleifen und lackieren kannst, dann hälts für ne Weile. Und wenns partiell etwas abblättert dann kannst du ja dort neu lackieren.

Zum Glück sind meine neuen Krümer nun gut beschichtet und nach 2'500km immer noch alles tiptop.

Gruss, Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Droste

Hi Andi,

 

wie sagt man; Versuch macht kluch:rolleyes: Mal sehen, wie es nach dem Forumstreffen aussieht.

 

Nach dem forumstreffen habe ich vor, noch eine kleine Runde in den Alpen zu drehen. Nach der Beendigung des Forumstreffen am Sonntag fahre ich zu meiner Schwester in der Nähe von Biberach. Montag wollte ich dann übern Bodensee in die Schweiz einfahren. Hab dann bis einschl. Mittwoch Zeit mich dort zu Vergnügen, bevor ich mich am Donnerstag wieder auf die Heimreise machen muß.

 

Hast du (oder natürlich auch jeder andere) noch ein paar Tipps? Bin absoluter Alpen-Neuling. Insb. wie lang sollte ich maximal die Tagesetappen planen? Will kein Sightseeing oder Museen und ähnl. besuchen, sondern im wesentlichen nur fahren und Landschaft geniessen. Sollte man sich vorab um die Unterkunft kümmern, oder bekommt man immer irgendwie eine Unterkunft?

 

 

viele Grüße

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hi Thorsten

Ich stell dir was zusammen und sende es dir per Mail. 300km sind durchaus möglich, da du ja hauptsächlich fahren willst.

Unterkünfte für eine Person findest du immer.

Melde mich

Gruss, Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites
giongialet

Und, Andy, Krümmer immer noch ok??

Dann müsste ich mal druck machen beim Volker ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Martin

Hab jetzt 2'500km mit den neuen Krümmern abgespuhlt. Alles Tip Top. Keinerlei Farbveränderungen.

Kannst Volker einen Gruss von mir sagen. Bin happy, ausser das sie mir beim letzten Reifenwechsel die Felge verkratzt haben, was mir Volker aber umgehend selber mitgeteilt hat. Wird im Herbst mit neuer Lackierung erledigt.

Hoffe wir kriegen mal ne Runde gemeinsam hin.

Gruss, Andi

Share this post


Link to post
Share on other sites
giongialet

Super!!

Und das mit der Felge tut mir leid, spricht aber für Volker und die ganze Truppe dort dass sie es sofort mitteilen..War auch bei meinem Bugspoiler so, wurde beim aufladen auf den Bus verkratzt, ist sofort ersetzt worden!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
meckmeckmeck

Das schaut schon echt spitze aus - bin auch schon a überlegen: dachte erst an pulvern, aber wenn das damit so gut wird...! Wieviel Aufwand ist es denn die Auspuffanlage abzubauen? Gibt's da evtl. sogar ne Anleitung irgendwo? Wäre ein spitzen Winterprojekt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest duc-schorsch

Kaufadresse für die Germanen: https://www.amazon.de/DUPLI-COLOR%C2%AE-SUPERTHERM-800C-584-41-96-SCHWARZ/dp/B00BMR0RBW

Aufgrund meiner Erfahrungen mit Lackschichten würde ich empfehlen, die Rohre vor dem Lackieren von innen anzuwärmen, damit der Lack von der Stahloberfläche nach außen trocknet.

Wenn er außen zu schnell eine trockene Schicht bildet, wird Lösemittel eingeschlossen und es kann später zu Dampfblasenbildung kommen.

 

Happy Painting.

Share this post


Link to post
Share on other sites
daKillerAngel

Habe meinen auch mit Dupli Color Supertherm schwarz gemacht. Lässt sich super verarbeiten und sieht top aus !

IMG_2297.jpg

IMG_2298.jpg

IMG_2300.jpg

Edited by daKillerAngel

Share this post


Link to post
Share on other sites
giongialet
Hi Martin

Abklärung? Wenns gleich ausieht wie bei mir sollte die Sache doch klar sein. Falsch Beschichtet und weg damit. Die neuen sind top und immer noch ihne Verfärbung, Masern, etc..

 

So, meine sind wieder beim Lackierer..Die schlechte Materialqualität der Krümmer meiner Diavel sollen schuld sein an der Misere..Aber jetzt sollte der Lieferant das Produkt zum Beschichten verbessert haben laut aussage des Lackierers..Hoffe mal..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information