Jump to content

Kauf Ducati Diavel was sollte ich beachten?


Gerd frank

Recommended Posts

Hallo ich möchte mir eine Ducati Diavel kaufen.

was sollte ich beachten?

wie viele Max. KM 

Schwächen?
Unterhalt Versicherung?

ich möchte relativ bequem fahren bin keiner der Vollgas Fraktion

Bin mit 1,94 recht groß geht das?

freu mich über Antworten 

danke Gerd 

Link to comment
Share on other sites

Schwächen?

Eine Diavel hat keine Schwächen, nur der Fahrer/in?

Wichtig ist schon mal das die Inspektionen durchgeführt wurden inkl. Ventile einstellen sowie alle 5 Jahre Zahnriemen wechseln.

Das Ganze ist zumindest beim Ducatihändler nicht ganz billig. Reifenauswahl ist sehr gering und so ein 240er ist relativ teuer. Hin und wieder macht der ein oder andere Sensor Probleme, es gibt vereinzelt Probleme mit Kurbelwellenbrüche und Radlagerschäden an der Einarmschwinge. Der Unterhalt ist schon etwas teurer, im Großen und Ganzen aber ähnlich zu anderen Motorrädern mit mehr als 150 PS. Für größere Fahrer bzw. längere Touren gibt es eine Tourensitzbank, welche rund 4cm höher ist als das Original. Ob das für deine Größe ausreichend ist weiß allerdings nicht. Da gibt es aber bestimmt den ein oder anderen der dir da weiter helfen kann.

Gruß Ingo

Link to comment
Share on other sites

Am 4.6.2020 um 22:19 schrieb Gerd frank:

Hallo ich möchte mir eine Ducati Diavel kaufen.

was sollte ich beachten?

wie viele Max. KM 

Schwächen?
Unterhalt Versicherung?

ich möchte relativ bequem fahren bin keiner der Vollgas Fraktion

Bin mit 1,94 recht groß geht das?

freu mich über Antworten 

danke Gerd 

Schau dir die Xdiavel an

Link to comment
Share on other sites

So ähnlich ging es mir auch.

Bin (nur) 1,86m groß und hänge auch nicht so sehr am Gas.

Bei mir war die Entscheidung zwischen BMW S1000XR 2020 oder XDiavel.
Nach einer ausgedehnten Probefahrt über das verlängerte Vatertagswochenende habe ich mich dann für die XDiavel entschieden. Man kann - wenn man will - mal ordentlich am Gashahn zuppeln und kommt auch recht ordentlich durch die Kurven, aber er / sie verleitet nicht so dauernd am Gas zu hängen und ist recht entspannt unterwegs.

Macken sollen wohl sein, Hinterradbremse und die Tankanzeige. NIcht bei jedem, aber wie das halt so ist.

Bei manchen fährt die XD freihändig nicht geradeaus, bei anderen aber schon. (Bei mir ist das ebenfalls der Fall, was soll´s?)

Thema Bequemlichkeit:

Ich werde mir noch das Fahrwerk anpassen (lassen). Da soll mal einer der sich damit auskennt die Spannung etwas verstellen, damit es für mich ein wenig weicher wird.

Der Sitz an sich ist vermutlich ok, aber bei meinem knochigem Allerwertesten überlege ich mir noch den Sattel bei einem Sattler abändern zu lassen...

Ansonsten weiß ich natürlich nicht, wie es bei dir so emotional aussieht? Also ob die Begeisterung beim Anblick des Motorrads, nicht über die ein oder andere Schwäche drüber hinweg sehen lässt, wenn du verstehst was ich meine ;)

LG
Benjamin

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 4.6.2020 um 22:19 schrieb Gerd frank:

Bin mit 1,94 recht groß geht das?

1,94 ? Das ist doch nicht groß?

Ich bin 1,98. Das ist groß?

Aber jetzt Spaß beiseite. Ich hatte früher ne BMW R100 RS. Also auch kein kleines Motorrad. Spätestens nach einer Stunde Fahrt bekam ich Probleme mit dem Kniewinkel. Mit den vorverlegten Fußrasten der XDiavel kann ich jetzt viel länger im Sattel bleiben ohne dass irgendwo was schmerzt. Und das, obwohl ich heute ein paar Jahrzehnte mehr auf dem Buckel habe. Wie Tenno und Corny empfehle ich Dir, beide mal probezufahren, die X und die „normale“ Diavel. 

Edited by Lakewood
Link to comment
Share on other sites

Hallo ich möchte mir eine Diavel holen.

wieviele km sind denn so bei euch die Schmerzgrenze wo ihr eine Diavel kaufen würdet.

also ich fahre nicht viel max. 3000 km pro Jahr 
 

danke Gerd 

Link to comment
Share on other sites

bei 3tsd km pro Jahr... dann km Stand fast egal, Hauptsache frisch ausm Service (ZR, Ventile,.. je nach km)

würdest 15, 20 tsd oder mehr fahren wärs anders.. so kannst auch eine mit 50tkm fahren, hängt aber vom persönlichen Gusto und Geldbeutel ab... und vorallem wie lange die dann bleiben soll..

Link to comment
Share on other sites

Lieber eine gebrauchte, die viel gefahren wurde, als eine alte Maschine, die fast nur rum stand.
 

Pro Jahr ca 6.000km sind in Ordnung. Wichtig wäre mir eher, dass sie nicht unzählige Vorbesitzer hatte und ggf keine Nachvollziehbarkeit von Pflege, Service etc vorhanden ist.

 

Und natürlich kommt es immer aufs Budget an. Was willst du dir denn gerne kaufen?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information