Jump to content
hawk

Lithium Ionen Batterie ? --> Erfahrungen Diavel und XDiavel ?

Recommended Posts

hawk

Hallo,

da ich meine XDS nun das vierte Jahr fahre und dieses tolle Bike noch länger fahren werde, mache ich mir so langsam Gedanken über verschiedene "Alterungseffekte".
Da demnächst sicherlich eine neue Batterie anstehen wird, frage ich mich, ob nicht gleich zu einer Li-Ion wechseln.
Die Li-Ion sollen ja unter anderem länger halten und deutlich weniger Selbstentladung haben.
Das Gewichtsthema (angeblich ca. 3kg leichter zum "Bleiakku") ist nicht so relevant für mich und die Kostenunterschiede (aktueller Stand - Netzrecherche) sind nicht mehr so gravierend.

Hat jemand hier bereits Erfahrungen und Tip's?

Vielen Dank im Voraus für alles an Tip's/Hinweisen und Empfehlungen.

BG

Frank 

Edited by hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites
RoRaiseR

Moin Moin, wie wäre es denn mit einer Gel Variante, da hält sich die Selbstentladung auch in Grenzen. Fahre ich auch in meiner GS 850. Letzte Woche mal nachgeladen, nach 4 Monaten, so gut wie nix verloren. Bei meier Duc natürlich auch, mit selbigem Effekt.

Gruß R.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ingo11

Ich habe eine Li Ion von JMT, allerdings nicht in der Diavel, sondern im meiner Moto Morini Scrambler. Dieser ist jetzt rund  4 Jahre alt. Einen großen Unterschied zum normalen Akku kann ich jetzt nicht feststellen,  außer dass dieser kleiner und leichter ist und vielleicht einen etwas höheren Anlaufstrom bietet. Bei kalter Witterung (<5°C) bricht die Leistung aber deutlich zusammen. Der originale Akku in meiner Diavel hat jetzt schon 7 Jahre auf dem Buckel und macht bis jetzt noch keine Probleme. 

Grüße Ingo 

Share this post


Link to post
Share on other sites
pizzol

Ne Lithium Batterie ist auch kein Wunderding - nur halt ein paar Kilo leichter.

Die originale YUASA Batterie ist eine sogenannte AGM Batterie und das ist eigentlich die beste Bleibatterietechnik die zur Zeit auf dem Markt ist.

Bleib bei AGM dann gibt es auch keinen defekte Batterie wenn das Moped in der Werkstatt steht da die Händler bestimmt zur Zeit noch die die klassischen Ladegeräte hat welche bei Tiefentladung ein sogenannte Entsulfatierung starten wollen mit hoher Spannung. Diese hohe Spannung ist der sofortige Tod der sog. Lithium-Batterie.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
hawk

Hallo und vielen Dank für die Rückmeldungen.

nach einigen Recherchen im Inet und den Rückmeldungen hier im Forum - ich bleibe bei der YUASA AGM Batterie.
Wenn die Fuhre auf Tour nicht anspringt ... das ist auch keine Freude.
Bei großvolumigen 2-Töpfern ist das anscheinend so eine Sache mit Restrisiko....

Danke noch einmal.
BG
Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information