Jump to content

Deckel der Kupplungs und Bremsausgleichsbehälter!


Mop
 Share

Recommended Posts

Hab nur ich das Problem, daß sich an beiden Deckeln, wohl auf Grund von austretender Bremsflüssigkeit, der Lack ablöst?

Und das bei einer 14er?

Finde ich merkwürdig, daß man das nicht im Griff hat!!

Die Kunststoffbehälter an meiner alten Monster sahen zwar bescheiden aus, dafür gabs das Problem nicht.

Gibts nen Lack der dagegen resistent ist?

Link to comment
Share on other sites

Moin.

Unter dem Deckel sammelt sich mit der Zeit Wasser, das über die Be und entlüftung der Membran eindringen kann. Das passiert zum einen durch die Eigenschaft der Bremsflüssigkeit Wasseranziehend zu sein und zum anderen durch z.b. übertriebenen Wassereinsatz beim Waschen. Es gibt ja sogar Leute die Ihre Maschine abdampfen und dann immer schön auf die Behälter halten , damit die Fliegen auch abgehen. Es kann auch sein das die Schrauben der Deckel zu fest oder zu lose angezogen sind. Wenn die Maschine dann in der Sonne steht und die, Behälter warm werden, verdampft das Wasser. Leider tritt dabei auch immer etwas Bremsflüssigkeit aus. Einen Lack der Bremsflüssigkeit resistent ist gibt es nicht .

Maßnahmen: Deckel abschrauben und vorsichtig die Membranen entnehmen. Mit einem Tuch diese trocknen und alles wieder zusammensetzen. Vorsichtig arbeiten und nichts auf den Lack spritzen. Wenn doch alles gründlich mit Wasser abspülen. Am besten ist es nach einem fälligen Flüssigkeitswechsel auch die Membranen zu erneuern. Die Schrauben nicht zu fest ziehen, da sonst die Membran gequetscht wird.

Grüße

Manni

Edited by DC44
Link to comment
Share on other sites

Na ja, ich fahre weder im Regen, noch wasche ich den Hobel übermässig oft! Und wenn, dann kommt ein kleiner Drucksprüher zum Einsatz.

Und daß ich regelmäßig die Deckel abschraube um die Spalte zu trocknen halte ich auch für übertrieben!

Das können die Japs besser...glaube ich!?

Bin aber leidensfähig. Fahre seit 96 nur Ducs, wobei......die Dinger haben mich immer nach Hause gebracht!!

Link to comment
Share on other sites

Bremsflüssigkeit ist wasseranziehend. Zieht also auch aus der Luft die Feuchtigkeit. Deshalb muss man auch regelmäßig die Flüssigkeit wechseln. Toll finde ich das auch nicht .... aber es ist so. Du hast gefragt..., und das ist der Grund. Bei der Diavel haben Sie es nicht so gut hinbekommen. Da gebe ich Dir Recht. Also bleibt nur noch die Honda....

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Lack der so Säureresistent ist gibt es nicht, war bei meiner ´13er genauso.. da wurde von der Fachwerkstatt etwas "gekleckert" und "geschlampt" (Schraube nicht fest genug gezogen) - resultat sah man ein halbes Jahr später, den Lack konnte man mit dem Fingernagel runterkratzen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mop,

 

mein Händler hat die Behälter bei der letzten Inspektion im original Farbton aufgearbeitet/nachlackiert.

Ist wieder wie neu, bis zum nächsten mal.

 

VG Friedel

Link to comment
Share on other sites

Bei mir hat mein damaliger Händler bei einem Wechsel der Bremsflüssigkeit nicht aufgepasst, und schon gammelten die Behälter... mit ein Grund, warum ich dann da nicht mehr hingefahren bin.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information