Jump to content

Testfahrt XDiavel S in den Alpen


Guenter
 Share

Recommended Posts

Servus miteinander,

ich konnte die XDiavel S in den österreichischen Alpen probefahren. In einer Gruppe mit recht engagiertem Tempo, allerdings nicht so fix, daß hier ein Stig gefordert war. Also keine Limits erreicht. Und das ist gut so :cool2:

 

XDiavel-GW-1.jpg

 

Der Motor gefiel mir klasse. Hängt schön am Gas, breites Drehmomentplateau, trotzdem gelingen 50 km/h im 3. Gang mühelos ohne Ruckeln und Rexxer. Bei piano am Gasgriff und wenig Last kann die Drehzahl sogar unter 2.000/min fallen, ist aber nicht das Richtige für die Diavel. Sie will rennen, und wer den Hahn ganz öffnet, wird sich freuen. Das Dingens schiebt wie eh und je, den kultivierteren Motorlauf empfinde ich persönlich als Plus und die Klangkulisse auch. Radau will ich auf Landstraßen nicht, deshalb bin ich mit dem Serienauspuff happy, das ist aber persönliche Geschmackssache.

 

Was mich wieder einmal verwundert, sind diverse Testaussagen in Zeitschriften. Langer Radstand, sieht aus wie ein Chopper, also werden Testaussagen mit den Augen getroffen statt mit dem Hintern. Diavelfahrer wissen (und die anderen können mir glauben): Das ist ein veritabler Sportler! Du lenkst auf der Bremse ein, du bremst eigentlich nur vorn, du gibst Gas, du gehst immer schneller durch Kurven, sprich: Du hast mächtig Spaß mit der XDiavel.

 

Sieht halt anders aus als eine Panigale, ein Streetfighter, eine Monster, Multi oder Hyper. Ist aber im Grunde ein ähnliches kurvenwilliges Spaßmobil. Nichts für den Zartbesaiteten. Wer langsam mit einer Ducati fahren will, darf die Scrambler fahren (danke, Peter!). Die kann auch langsam UND macht dabei Spaß - als einzige Duc.

 

Natürlich hat die XDiavel Grenzen. Haarnadeln auf Alpenpässen im 1. Gang, du trittst auf die Hinterbremse und trotzdem will sie die schleifende Kupplungshand zur Hilfe. Und sie will in diese Art von Kurven schon gewuchtet sein. Bei den schnelleren Kehren hilfst du als Fahrer mit, lehnst weit mit dem Oberkörper zur Kurvenmitte, triffst eine saubere Linie. Wenn du dich der Diavel anpaßt, geht unterm Strich mit dem Dingens wirklich seeehr viel. Bodenfreiheit, Schräglagenprobleme mit kratzenden Rasten (Stellung Mitte) hatte ich auf öffentlichen Straßen nicht. Das Kurventempo war zwar recht hoch, aber lebens- und führerscheinbejahend :smile:

 

Gern würde ich mal allein, ohne Gruppe der XDiavel mehr auf den Zahn fühlen, als 130 km hergeben. Ich finde: ein Traumbike. Wobei sicher nicht jeder mit der Sitzposition glücklich wird. Beine nach vorn, leichte Klappmesserhaltung des Oberkörpers, weil der Serienlenker für meine 1,80 m rund 5 cm zu weit vorn ist.

 

Was mir nach wie vor mißfällt, ist die (nennen wir sie) uninspirierte Befestigung diverser Kabel am Lenker. Nicht in dieser Preisklasse, Signori!

XDiavel-GW-2.jpg

 

Günter

Link to comment
Share on other sites

Ich bin meine XDiavel rund 500 Km gefahren. In den von dir genannten Punkten stimme ich dir zu.

Die Sache mit dem Lenker empfinde ich ähnlich. Ich komme zwar gut dran, aber sitze nach vorn gebeugt und durch den breiten Lenker gibt das irgendwann Nackenschmerzen, daher denke ich darüber nach mir den 50mm rückversetzten Lenker zu kaufen, befürchte aber, dass dieser schlicht scheiße aussehen könnte...

Link to comment
Share on other sites

100% unterschreib Guenter,mir liegt das Teil von Fahrt zu Fahrt auch immer besser,so eine Form von relaxten Powercruisen konnte ich mir vorher nie vorstellen...der Motor ist einfach nur grass,das Fahrwerk sportlich,handlich und optik einfach nur zum niederknien....verdammt,ich bin in ein Motorrad verliebt!:rolleyes:20160618_105305.jpg

20160618_105401.jpg

Edited by Superx
Link to comment
Share on other sites

Super Bericht Günter!

 

Ich bin 1,84 und habe - zumindest so im Bereich von 100 km bisher nicht das Gefühl, dass ich mich im besonderen Maß strecken muss. Heute sollte endlich auch nochmal ne Ausfahrt möglich sein :cool2:

 

@Superx

Schaut klasse aus!

Link to comment
Share on other sites

Toller Bericht Günter.

 

Entspricht genau meinem Empfinden für XDS. Lenker werde ich wohl auch noch mal verändern und wenn es endlich schönere hintere Blinker gibt, dann ran damit.

 

Grüße aus dem Raum Hildesheim

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Danke Günter, für deine ausführlichen Fahreindrücke mit der X, wer dich kennt weiß das Du ne menge davon verstehst.:cool2: ob nun Shopper, Cruiser oder Powercruiser......egal, es ist einfach ein mega cooles Moped.

 

Gruß Mattes

Link to comment
Share on other sites

In einer Gruppe mit recht engagiertem Tempo, allerdings nicht so fix, daß hier ein Stig gefordert war. Also keine Limits erreicht.

 

The STIG kann auch Cruisen (Will er aber nicht):neisklar:

 

Gruß

The STIG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Günter,

 

vielen Dank für Deine Testarbeit und den sehr guten Bericht....eine XDiavel S testen ist schon eine widerliche Angelegenheit :neisklar:...

Deine Erkenntnisse und Bewertung bestätigt komplett meine eigenen Erfahrungen auch im Vergleich mit "normalen" Motorrädern (Diavel Carbon, R1200R, R1200GS und so).

 

Ergänzen möchte ich noch meine XDiavel S Erkenntnisse, basierend auf ca. 2700km X Erfahrung.

 

Natürlich hat der 240er fahrdynamische Nachteile und erfordert mehr Schräglage - aber die "engagierten" Möglichkeiten einer XDiavel sollte man nicht unterschätzen - zur normalen/alten Diavel sehe ich keine negativen Unterschiede.

Motor und insbesondere der Sekundärtrieb sind ein großer Schritt nach vorne.

Das Thema Sitzposition:

- Den um ca. 5cm nach hinten verlängerten Ducati Zubehörlenker habe ich bereits seit einiger Zeit montiert - nun passt die Sitzposition und die ständige Spannung im Oberkörper ist erledigt.

- Die Rasten habe ich in der hintersten Position montiert und mittels 10mm Distanzscheiben etwas höher positioniert - die Schräglagenfreiheit sehe ich nun etwas über der normalen Diavel - es reicht auch wirklich zum flotten Vergnügen.

- Anfänglich dachte ich, dass die zentrale Rastenanlage, die noch kommen soll, wichtig für mich ist. Hier habe ich meine Meinung geändert - es passt mir nun ganz gut.

- Fahrwerk und Bremsen - passt sehr gut:

- Bremse: endlich wieder eine wirkliche 1-Finger-Bremse ... habe ich bei den letzten Diavel Bikes etwas vermisst (kam direkt von BMW's).

- Fahrwerk: hinten etwas weicher eingestellt (1,5 Umdrehungen weiter offen - und ich glaube den Unterschied zu spüren...)

- Sekundärtrieb: der Zahnriemen ist absolut unauffällig und scheint eine tolle Sache zu sein....kein "Geschmiere" mehr im hinteren Bereich. Die Lastwechsel sind deutlich reduziert/weicher.

- Verarbeitung: keine Probleme bis dato (keine Scheuerstellen, etc.). Die Lackteile habe ich zu Beginn mit so einem Versiegelungszeugs behandelt.

- Mein Kommentar zum Thema der "herumhängenden Züge": stört mich weniger und gibt mehr Umbau-Flexibilität - bin ganz froh darüber, da ansonsten der Lenkertausch noch schwieriger gewesen wäre...die neuen Schaltereinhheiten haben es beim 1. Mal heftig in sich....

- Die montierte Ducati Performance Sportscheibe sieht (für mich) sehr gut aus, bringt etwas Entastung vom Winddruck und keine störenden Geräusche (1,75m und Schuberth S3pro/Shoei Neotec).

- Das heftige Drehmoment fordert auch seinen Tribut - der 240'er geht heftig aus. Schätze, dass nach ca. 4000 km neue Pellen erforderlich sind - hinten und vorne. Die Pirellis sind - wie bisher - sehr gut und zuverlässig kalkulierbar. Ja, der Spass kostet.

- Ölverbrauch: keiner. Wasserstand: stabil. Temperaturhaushalt: stabil

- Kraftstoffverbrauch: 4,3-6 Liter (ca. 0,6-1 Liter weniger als meine beiden alten Diavel)

 

Probleme:

Nach ca. 1000 km fiel der hintere linke Bliker aus. Kein Problem dachte ich - ABER - Birne austauschen ist nicht...ab zum Freundlichen.. und mein Freundlicher stellte fest, dass nicht der Blinker oder gar der Kabelbaum ddas Problem ist, das Dashboard hatte einen Fehler und musste getauscht werden..

 

Zusammenfassend:

TOLLES Bike mit überraschenden sportlichen Möglichkeiten.

"Leider" klappt das mit dem genussvollen langamen Fahren bei mir irgendwie nicht... nach kurzer Zeit bin ich wieder im alten Trab im Geläuf...Das Problem liegt wohl zwischen meinen Ohren.

 

@Günter:

Da ich nun wieder etwas mehr Zeit habe - lass uns doch mal wieder gemeinsam auf die Piste und/oder ein Weizen geniesen.

 

Beste Grüße aus Bayern.

 

Frank

Edited by hawk
Link to comment
Share on other sites

@hawk

 

Hast du Bilder von dem rückversetzten Lenker? Ich würd gern mal sehen wie das im Vergleich aussieht. :)

 

Hallo Eysh, anbei einige Bilder.

Bildschirmfoto 2016-06-26 um 07.50.11.jpg

 

Aus meiner Sicht passt der Lenker gut zur XDiavel und die Sitzposition ist nun sehr gut. Die ca. 5cm weiter hinten bringen viel.

...Derzeit beisse ich mir die Zähne aus bei dem Versuch das Zumo halbwegs sinnvoll zu montieren/patzieren...gut im Sichtfeld und einfach/schnell zu entfernen...

MfG

Frank

Bildschirmfoto 2016-06-26 um 07.51.05.jpg

Bildschirmfoto 2016-06-26 um 07.51.33.jpg

Edited by hawk
Link to comment
Share on other sites

Das wird bei mir demnächst auch so umgebaut.

Ich glaube dann passt es noch besser mit der Sitzposition

und wie von Euch bestätigt wird das Fahren dann noch enspannter!!!

 

LG

Rolf

Link to comment
Share on other sites

Hallo an alle "Lenker-Umbauinteressierten",

noch ein Hinweis zum Umbau - von meinem Freundlichen hörte ich, dass es bei der Demontage der Schaltereinheiten bereits teure Schäden gab (geschrottete Schaltereinheiten).

Die Schaltereinheiten sind mit Clipsen am Lenkrohr fixiert!

Diese habe ich von aussen mittels einem kleinen Schraubendreher entrastet.

Achtung: Nicht die inneren (unter der Plastikverkleidung) Einheiten aufschrauben ... die sind irgendwie abgedichtet und verklebt... und überstehen eine Demontage der elektrischen/elektronischen Komponenten nicht.

Ist ein teures Hobby.

Die Befestigung ist anscheinend wie bei der Multistrada...

MfG

Frank

Edited by hawk
Link to comment
Share on other sites

Ich habe gleich bei der Probefahrt gemerkt, dass die Körperhaltung mit Standardlenker nach einer Weile unangenehm werden wird. Bin selber 185 cm gross.

Ich fahre noch eine Harley Fat Bob. Die hat einen Dragsterlenker und weil ich die schon sehr viel gefahren habe (ohne dass es von der Körperhaltung unangenehm wird, auch nicht nach einem ganzen Tag auf der Maschine), wusste ich bei der XDiavel Probefahrt sofort: mir fehlen da ca 5 cm bis die Körperhaltung wieder in den grünen Bereich kommt. Also habe ich den anderen Lenker gleich mitbestellt. Kann ich nur jedem unter 195 cm Grösse raten ;-)

 

Überlegt euch das noch mal mit der Rastenhöherlegung: wenn die X anfängt zu schleifen, dann fährst du kurz vor Ende der Reifenfläche. Danach kommt nur noch die Kante, und ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist auf dieser (oder jenseits davon) zu fahren... nur für 1-2 Grad mehr Schräglagenfreiheit.

 

Die zuvor gezeigte Scheibe zerstört geradezu das geniale Design der X. Würde ich wieder abmachen. Aber jeder Jeck ist anders ;-)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hi,

ich habe mich gerade mit Freunden 10 Tage in Südtirol herumgetrieben.

Wir sind mit zwei Hängern (darauf 6 Motorräder) zum Brenner gefahren, wo wir die Hänger dann stehen ließen.

Von dort sind wir über mehrere Stationen bis zum Gardasee und zurück gefahren, was ca. 1.500 km Strecke bedeutete.

Dabei wurden folgende Pässe überquert:

Jaufenpass, Stilferjoch, Mendelpass, Gampenpass, Penserjoch, Tornale Pass, Reschenpass, ...

Bei den Etappen zwischen den Pässen habe ich auch oft den Tempoautomaten benutzt, der dann wirklich ein cooles Cruisen erlaubte, ggfl. wurde mit der Wippe die Geschwindigkeit angepasst. Obendrein hat dies auch den Vorteil, dass man mal den rechten Arm für mehrere Sekunden lockern kann, ohne einen Geschwindigkeitsabfall zu haben.

Bei den Pässen hingegen habe ich mich von der Truppe getrennt, um etwas Spaß zu haben.

Und, wie ihre vermutlich alle nur bestätigen könnt, es ist unglaublch wie handlich dieses Teil sich durch Kurven bewegen lässt.

Selbst Kehren sind zügig zu durchfahren. Wobei ich aber gestehen muss, dass die letzten Kehren des Stilfserjochs (die zu allem Übel ja auch immer enger werden) schon eine arge Herausforderung waren. Kann aber auch am mentalen Abbau gelegen haben.

Was aber eindeutig von Nachteil ist ist der sehr rauhe Lauf bei sehr niedrigen Drehzahlen. Im ersten Gang bei 2.000 bis 2.500 Touren eine enge Kurve zu nehmen ist kaum möglich (nur mit scheifender Kupplung). Aber das sind zum Glück Ausnahmen.

Der Druck aber, den der Motor gerade bei Passfahrten zwischen 4.000 und 6.000 Touren auf die Straße bringt, ist schier unglaublich.

 

Letztendlich kann man mit dem Teil fast alles machen, cruisen und hetzen, Passkehren fahren und posen http://www.diavelforum.de/images/icons/icon11.png

Ich muss nicht erwähnen, dass die Menschentrauben in Italien NUR um die XD standen, R1200R, Drag Star etc. wurden keines Blickes gewürdigt.

(zur Gepäckbefestigung habe ich unter dem Thema: XDiavel - Gepäck etwas geschrieben)

 

Cruiser.jpg

 

Da natürlich das gesamte Wohlbefinden auf diesem Teil von den individuellen Einstellungen abhängen kann, hier ein paar Infos zu meiner Geometrie: Ich bin 1,75 groß, habe den Standartlenker drauf und habe die Fußrasten in der hintersten Position. Wegen der bekannten Härte der Federung hatte ich bei der Auslieferung die Feder auf die schwächste Position stellen lassen, musste aber feststellen, dass dabei auch schon einmal ein Durchfedern erfolgte. Ich habe dann die Feder wieder auf die Auslieferungseinstellung zurück gestellt und habe die Zugstufe um ein Drittel reduziert. Damit fahre ich gut.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die tollen Testberichte!

 

Ich bin selbst auch 190cm groß und jetzt etwas verunsichert mit dem Lenker. Ich werde meine XDS in den nächsten zwei Wochen bestellen, da würde es natürlich Sinn machen, direkt den richtigen Lenker mitzubestellen. Bei der Probefahrt vor ein paar Wochen habe ich mich allerdings relativ wohl gefühlt. Es war aber auch das erste Mal in dieser Cruiser-Position, insofern war alles neu und ungewohnt. Ist es irgendwie möglich die beiden Lenker mal nebeneinander zu vergleichen? 5cm klingen jetzt ja nicht so viel.

 

Kanns kaum abwarten, nächstes Jahr damit durch die Alpen zu düsen!

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte mir nach der ersten Probefahrt, die nur ein Stunde dauerte und bei der ich mich esrt einmal grundsätzlich von der Qualität und des "haben wollens" überzeugt hatte, zu einer Tages-Probefahrt entschieden, um sicher zu gehen, dass die gewählten Einstellungen auch bei acht Stunden auf dem Bock von meinem Körper akzeptiert werden. Die Mietgebühr wurden mir dann bei Kauf erlassn.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir von Anfang an den nach hinten versetzen Lenker und den höheren Sitz einbauen lassen ( hat mein Freundlicher ohne Aufpreis ausgeliefert). Nach 6500 km und einigen längeren Touren von ca. 400 km, bin ich mit meiner Wahl sehr zufrieden.

Allerdings ist die xdiavel kein putzfreundliches Motorrad, die Kunststoffteile lassen sich nur schwer reinigen und einige Stellen sind echt schwierig zu erreichen.

Nichtsdestotrotz beureue ich keinen einzigen Tag, es war die beste Entscheidung seit langen dieses Geschoss zu kaufen.

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Ich habe letzte Woche auch ein paar Tage in den bergen verbracht. Tegernsee - Zillertal - Ötztal - Timmelsjoch - Südtirol - Stilfser Joch - Lago Maggiore - San Bernadino und zurück..

jede Menge Pässe und Landstraßen - kein km Autobahn - insgesamt ca 1600km..

 

Die XDS ist rundum prima und liefert weit mehr an fahrspaß in den bergen als alle Kritiken es behaupten (Ausnahme 1000ps).. einziges Manko oder evtl nur meine Dummheit: innenkurven in den engen Serpentinen (z.B. Stilfser Joch) sind echte Arbeit und habe ich nicht geschafft diese ohne Kupplung zu fahren. Gibt es hier Empfehlungen oder sogar ein steuerbares Setup bei dem es "leichter" geht?

 

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin super happy mit dem bike und mein Manko bezieht sich ca auf 1% der bisher gefahrenen Kurven.

 

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

war letzte woche auch mal testen wie die xs sich auf den pässen in südtirol verhält hatte noch nette bekleidung von zwei diavel und was soll ich sagen ich habe diese nicht ausgebremst ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information