Jump to content

Diavel als erstes Motorrad? Eure Meinungen?


didigraz
 Share

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

 

nun ist es soweit: vom stillen Mitleser oute ich mich jetzt erstmals und stelle mich vor:

 

Mein Name ist Didi, ich lebe im schönen Österreich in Wien und bin seit kurzem 32 Jahre alt. Meine große Leidenschaft waren schon immer Autos aller Art.

Hier gefiel mir schon seit Anfang an das Außergewöhlnliche. So waren bereits das Z3 Coupé und das Z4 Coupé von BMW treue Begleiter von mir. :o

Nun sind die Fahrzeuge verkauft und ich fahre einen, wenn auch noch immer sehr schönen, BMW 328i als Kombi.

 

Aber warum schreibe ich Euch das?

Mich hat seit Wochen/Monaten wieder ein Virus infiziert, dem ich bereits schon vor langer Zeit fast erlegen war: die Diavel.

Und hier ist es wirklich so - nicht das Motorradfahren stand an erster Stelle, sondern die Diavel! In sie habe ich mich schon vor Jahren verliebt, hatte damals

aber zu viel Respekt vor dem Thema Motorradfahren und meiner Freude an Geschwindigkeit. Die Jahre vergingen und nun fühle ich mich 1. gefestigt genug, mich nicht

um den ersten Baum zu wickeln und 2. kreuzte wieder eine Diavel meinen Weg. Und da ist es wieder - ich bin verliebt! :o:o

 

Ich bin nun schon seit 16 Jahren auf 2 Rädern unterwegs (angefangen mit 16 auf nem Roller mit 50 ccm und nun angekommen bei 2 Vespas mit 125ccm).

Ich denke also, dass ich doch schon etwas Erfahrung auf 2 Rädern, wenn auch mit weniger PS, sammlen durfte. Hier denke ich vor allem an die Gewißheit leicht übersehen zu werden,

an das Bewusstsein über den Fahrbahnbelag unter wechselnden Bedingungen usw..

 

Nun die Frage der Fragen: Gibt es hier Irgendjemanden, der mir den Segen zu meinem Traum gibt? :D Ich schwanke selbst nun schon seit Wochen, ob man überhaupt so mit

dem Motorradfahren anfangen "darf"...?

 

Was meint ihr? Hat von Euch auch Jemand direkt mit einer starken Maschine begonnen?

Ich würde mich sehr über Eure Meinungen freuen!

 

LG

Didi

 

PS:

Für Diejenigen die es interessiert, hier meine beiden besonderen Freudenspender bisher.

IMG_6293.jpg

coupé weiss2.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 63
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • didigraz

    22

  • Diavelist

    3

  • Dielmann

    3

  • Stealth2015

    3

Hallo Didi,

 

ich hab mit 36 Motorradführerschein gemacht und mir die Diavel als erstes Motorrad gekauft. Vorher nur 2 Jahre von 16-18 Roller gefahren.

 

Ja, die Maschine hat ordentlich Kraft, aber es kommt meines Erachtens auf Deine persönliche Einstellung an, wie sehr Du die Kraft rauslässt. Ich hab erstmal 2-3 Wochen mit dem Urban Modus angefangen und bin dann auf den Touring Modus hoch. Die letzten Wochen der Saison dann schon auf Sport, wo die Kraft deutlich früher rauskommt.

 

Wer schnelle Autos fahren kann und sich der Risiken bewusst ist, der kann das beim Motorrad übernehmen und seine Grenzen nicht überreizen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Didi,

 

bei mir ist es genauso.

Ich habe vor 20 Jahren meinen Motorradschein gemacht und bin 2 Jahre gefahren.

Dann nicht mehr, jetzt hat mich im September letzten Jahres der Virus wieder gepackt, weil ich bei einem Kumpel auf dessen Geburtstagsparty eine Ducati 1199 Panigale in seiner Garage hab stehen sehen.

Bin dann wieder in die Materie näher eingestiegen und hatte den Wunsch wieder Motorrad zu fahren.

Dann sah ich die Diavel beim Ducati Händler in Hamburg und habe mich in sie verschossen.

In den folgenden Wochen habe ich so ziemlich alles, was es über die Diavel im Netz gibt, aufgesogen.

Mobile.de war meine tögliche Pflichtlektüre.

Jetzt steht seit dem 10.Dezember eine fast neue Diavel Dark Stealth in meinem Haus. :-)

Da ich sie leider erst ab dem 1.April rauslassen darf, habe ich die letzten Wochen Unmengen an Geld für Extras investiert.

Klar habe ich mir auch viele Gedanken gemacht, ob die Diavel für den Wiedereinstieg zu viel Power hat, aber egal, ich bin jetzt 45 Jahre, fahre seit 27 Jahren Auto und gehe da natürlich auch mit Respekt und easy dran.

Ich werde wahrscheinlich auch die ersten Wochen im urbanen Modus reiten, aber dann halt Step by Step steigern.

Bin keine 20 mehr, das Rasen habe ich hinter mir, ich möchte einfach schnell und kraftvoll cruisen.

Zusätzlich habe ich mich auch schon einmal für ein Fahrsicherheitstraining angemeldet.

Aber die Diva ist m.E. das geilste Moped, das es gibt...

Gruß

Mathias

image.jpg

Edited by Stealth2015
Link to comment
Share on other sites

Hey Zusammen,

 

danke für Eure Antworten bisher! Ich muss sagen, ich hätte mit etwas Gegenwind gerechnet.. :)

Mir geht es ähnlich, wie Euch. Auch ich habe in den letzten Wochen wirklich alles über die Diavel aufgesogen, was es im Netzt zu finden gibt.

Auf youtube habe ich alle Sprachen durch - auch schon die Sprachen, die ich gar nicht verstehe. :D

Dieses Forum habe ich auch zu 95% durchgelesen. Fast ein wenig schade, da mir jetzt der Lesestoff ausgeht..

 

 

Ich freue mich auf weitere Meinungen - auch gerne gegensätzliche Ansätze!

LG

Didi

Link to comment
Share on other sites

Hehe, ja die youtube videos (onboards) habe ich mir auch allesamt reingezogen.

Erinnere mich noch an eines aus Thailand glaube ich, da ist ein zarter Jungspunt im dicksten Strassenverkehr auf den wohl qualitativ schlechtesten Strassen wie ein Bekloppter am Limit gefahren - schmunzel -

Link to comment
Share on other sites

Hi Didi,

auch ich kann nicht mit Gegenwind dienen :) Ich bin nach rund 25 Jahren wieder mit der Diavel ins Moppedfahren eingestiegen. Seit etlichen Jahren hab ich jedem Möppi hinterhergeguckt und mir gesagt...irgendwann :)

Dann kam 2011 die Diavel raus und hat mich von Anfang an total begeistert. Selbst da hat's noch ein paar Jährchen gedauert und am 22.12.2014 hab ich dann endlich beim neuen Modell zugeschlagen und den Kauf nie bereut!

Die erste Saison ist rum und die Begeisterung ist noch größer geworden weil die Kiste so irre viel Spaß macht. Selbst als Wiedereinsteiger kam ich mit der Diavel vom ersten Meter der Probefahrt extrem gut zurecht. Durch die Fahrmodi kann man sich am Anfang gut an den Druck der Kiste gewöhnen, wobei die Fahrerei im Urban-Modus bei mir nach 2 Tagen vorbei war.

Wenn man sich selbst beherrschen kann und keine Egoprobleme bekommt, wenn man mal überholt wird, kann man auch als Einsteiger mit der Diavel sehr gut zurecht kommen und gigantischen Spaß haben!

Also von mir ein klares GO!

Grüße

Udo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Didi

 

Suchst du Leute, die dir die Diavel ausschwatzen? Dann bist du hier eindeutig im falschen Forum. Hier lieben alle ihre Diva, egal wie sie rumzickt ;)

 

Es gab falsche Schaltwalzen, die den Leerlauf reinschmissen, gerissene Zylinder, defekte Kopf- und Fussdichtungen, tropfende Kühler und Simmerringe, defekte Thermostate, durchgewetzte Kabelbäume ... gehört inzwischen alles der Vergangenheit an.

 

Wenn dein Puls nach dieser Aufzählung immer noch erhöht ist, dein Grinsen, das du wahrscheinlich schon länger mit dir rumträgst, kein Ende nehmen will, dann lege sie dir zu und fahre sie!

 

Ich bin von der 696er Monster zur Diavel gekommen und habe die Steigerung nie bereut. Wenn du sie dir zulegst, fahre sie möglichst viel, damit du sie richtig kennenlernst und Routine bekommst. So lernst du auch, mit wechselnden Strassenbelägen und unvorhersehbaren Verkehrssituationen umzugehen. Ein Fahrsicherheitstraining ist sehr empfehlenswert. Meiner Meinung nach ist ein guter Autofahrer nicht zwingend ein guter Motorradfahrer.

 

Ob du deine ersten Motorradversuche mit der Diva machen möchtest, hängt von mehreren Faktoren ab: die Diavel kostet in jedem Fall Geld, sei das bei der Anschaffung, beim Unterhalt oder bei der Ersatzteilbeschaffung. Es ist gut möglich, dass du sie als Anfänger mal hinlegst, keine Freude am Fahren hast, zuviel Respekt vor den anderen Verkehrsteilnehmer hast ... Kurzum, du merkst im schlimmsten Fall, dass du sie wieder loswerden möchtest. Das kostet Geld.

 

Aus diesen Gründen würde es sich vielleicht lohnen, mit einem etwas weniger motorisierten und günstigeren Motorrad deine ersten richtigen Fahrversuche zu starten. Wenn es mit dem Fahren klappt und du deine Motoradfahrerseele entdeckt hast, steht der Diavel nichts mehr im Wege.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Didi und Willkommen hier

Die Kraft der Diavel spielt nur bedingt eine Rolle, da auch eine 600ccm Maschine mit deutlich weiniger Gewicht auch schnell gefährlich werden kann. Ich habe bis Ende 2014 ein schweres Eisen mit 80PS bewegt. Dies war oft gefährlicher als jetzt mit der Diavel, da ich manchmal überholt hatte wo die Strasse beinahe ausging. Die Diva hat ein tolles Fahrwerk, super Bremsen, ABS, Traktionskonskontrolle und Schub beinahe ohne Ende. Alles Dinge, die, richtig eingesetzt, zur Sicherheit beitragen. Das gefährlichste am Bike ist immer der Fahrer.

Du musst mit dir im Klaren sein, ob du die Kräfte des Bike richtig einsetzen kannst. Aber was reden wir hier lange. Es ist um dich wahrscheinlich eh schon geschehen und der Kauf die logische Konsequenz. Freu dich drauf. Ich finde es das geilste Bike ever!

CH Grüsse, Andi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Didi,

 

ich denke ich kann dich auch beruhigen. Habe mir jetzt mit 29 eine Diavel zugelegt und war auch etwas skeptisch im Vorfeld. Wie es hier schon geschrieben wurde solltest du im Urbanmodus an die Maschine "herantasten".

 

Letztendlich denke ich auch das weniger die Leistung bei sowas eine Rolle spielt. In meiner Außendiensttätigkeit stelle ich immer wieder fest, dass eine angepasste Fahrweise (vorausschauend, genügend Abstand) das A und O ist.

 

Ich persönlich hab auch Spaß am gemütlichen cruisen. Mit 160 PS drunter ergibt sich automatisch ein souveränes Gefühl.

Man weiß einfach, das man könnte wenn man denn wollte...;)

 

Gruß Denny

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

1) Die Diavel ist ein wunderschönes Motorrad - mal infiziert lässt sie einen schwer wieder los. 2) Sie fährt sich sehr gut - relativ einfach 3) Motorradfahren ist und bleibt sehr gefährlich 4) Ein Motorrad erfordert generell eine vorausschauende Fahrweise. 5) Ein Sicherheitstraining ist beim Wiedereinstieg aus meiner Sicht ein Muss 6) Ein Motorrad erfordert generell Selbstbeherrschung und mit so viel Leistung noch mehr (auch im Urban Modus ist noch einiges da). 7) Es ist Deine Entscheidung 8) Mit Vernunft hat das Ganze nichts zu tun - es ist sogar unvernünftig (Macht aber Spaß)

 

Jetzt der Gegenwind.

 

Grundsätzlich empfehle ich niemandem Motorrad zu fahren. Wenn er für sich entschieden hat es dennoch zu tun, würde ich spontan einem Anfänger nicht zur Diavel als Erstmotorrad raten. Sie ist kein Einsteigermotorrad! Aber natürlich geht es. Es kann auch gut gehen. Einem Freund von mir habe ich glatt abgeraten, da ich weiß, wie er Auto fährt.

Fragen zur Geduld , Selbstbeherrschung, Einschätzung Deines Könnens musst Du Dir selber möglichst ehrlich beantworten. Wenn man bei einem Motorrad am Hahn dreht, kommt so eine Kurve schon mal sehr schnell und bei einer Diavel möglicher Weise noch schneller. Heutige Motorräder erleichtern das Fahren, aber man merkt die Geschwindigkeit kaum noch. Würde ich nicht immer wieder den Tacho prüfen + Angst um den Schein, wäre ich vermutlich permanent mit 140 + auf der Landstraße unterwegs.

Ein Motorrad sicher im Straßenverkehr zu beherrschen, erfordert sehr viel Übung. Leider hängt es auch nicht immer nur an einem selber - man muss hier auch mit Fehlern anderer rechnen und die möglichst ausbügeln können und das geht nur mit Übung. Die Leistung ist dabei allerdings meist nicht ausschlaggebend.

 

 

So und nun der unvernünftige Teil.

Wenn man schon das Risiko eingeht, dann wenigstens mit dem Motorrad, für das das Herz schlägt.

Edited by Donny
Link to comment
Share on other sites

Guest duc-schorsch

Servus Didi,

 

wenn man deine Roller mal ausnimmt, dann waren und sind deine bisherigen Fahrzeuge auch keine lahmen Enten.

Ergo weißt du was ein Haufen PS und viel Drehmoment unter'm Arsch bedeuten.

 

Also, wie oft hast du deine Autos gecrasht? Null mal?

Wie oft hast du dich mit deinen Rollern hingelegt? Auch Null mal?

Dann nix wie los, hol dir die Diavel und beginne einfach vorsichtig, zurückhaltend und gelassen.

Das Fahrgefühl für zwei Räder braucht man auch für einen Roller.

Aber !!!

Die Diavel hat selbst im Urban-Modus enorm viel Power, da können die Finger schon mal lang werden.

Soll heißen, du musst sie schon im wahrsten Sinn des Wortes "im Griff" haben und bändigen.

Grundsätzlich lässt sie sich allerdings leicht fahren und bietet auch viel Sicherheit, so mit ABS und TC etc.

 

Gegenwind gibt's von mir nur, wenn du deine schnellen Autos gecrasht hast oder du dich mit deinem Roller öfter hingelegt hast.

Dann fange mit was Anderem, Kleineren an oder lass' es ganz sein.

Wäre schade um Dich und die Diavel.

 

Bestimmte Dinge sind halt grundsätzlich und reine Physik.

Beim Motorrad gibt's kein Blech und keine Knautschzone, wenn's rutschig ist, dann rutsch man nicht "bloß" auf vier Rädern dahin und plumst ggf. in den Airbag.

Man liegt meist gleich auf der Straße und wenn's dann dumm geht, dann rutscht oder liegt man zur falschen Zeit am falschen Ort.

 

In diesem Sinne, herzlich willkommen im Diavel-Klub und allzeit gute Fahrt.

Link to comment
Share on other sites

Hi didi,

 

In Kurzform wie ich zur diavel gekommen bin....

 

1. Kaffee mit nem Freund in Peking... "Hey es gibt ein neues Motorrad von Ducati in Kooperation mit AMG"

ich " aha zeig mal Bilder"

Kumpel zeigt mir Bilder und ich war verliebt....

2. Kumpel kommt ne Woche später und zeigt mir ne diavel in seiner Garage....

3. ich ins mobile und mir ne AMG ausgesucht in meiner Nähe... Angerufen, alles klar gemacht gekauft...

4. 3 Monate gewartet bis Deutschlandbesuch war, hingefahren, drauf gesetzt, angezogen und bei 5 Grad 100km heim gefahren.... "verliebt"

5. Jede freie Minute in D damit verbracht auf "Hannelore" zu reiten... Frau wird eifersüchtig....

6. 3x Fahrsicherheitstraining gemacht und 1x auf die Renne, probieren was geht....

7. 14k km auf der Uhr und immer noch verliebt....

8. Hannelore um die Ecken schmeißen und n fettes Grinsen im Gesicht haben wenn sogar Supersportler nicht weg fahren.....

 

Und das ohne Probefahrt gemacht zu haben, oder vorher großartig ein anderes Bike gefahren zu sein außer meiner SV1000.

 

Und jeder der mir sagt er reißt nicht ab und zu den Hahn auf und dabei ein fettes fettes Grinsen ins Gesicht bekommt.... Dem glaub ich nicht....!

Aha die Cruiser und langsam Fahrer.... Ich verspreche Dir, wenn du sie hast fährst du Max. 3 Tage im Urban Modus.... Dann ist aus die Maus und du willst nie wieder zurück und zumindest auf der Geraden lässt du es mal krachen.... Und dann.... Tja dann willkommen im Club der bescheuerten die im Kreis grinsen würden wenn nicht die Ohren dazwischen wären....

 

Also worauf wartest du noch....

 

Gruß

Dave

Link to comment
Share on other sites

Du solltest vielleicht eine XDiavel kaufen. Bei der ist die Sitzposition ähnlich der in einem Auto. Dann ist die Umstellung vom Auto nicht so groß. Einzige Umstellung wäre nur die, dass du das Bein raustun musst, wenn du vor der Ampel hälst. :o

Link to comment
Share on other sites

Lol.....Sitzposition wie beim Auto. Will man das bei einem Motorrad? DAS wäre DAS Argument GEGEN die XDiavel. Ich bin sicher du hast einen Scherz gemacht ?

Link to comment
Share on other sites

Guest duc-schorsch
Du solltest vielleicht eine XDiavel kaufen. Bei der ist die Sitzposition ähnlich der in einem Auto. Dann ist die Umstellung vom Auto nicht so groß. Einzige Umstellung wäre nur die, dass du das Bein raustun musst, wenn du vor der Ampel hälst. :o

 

Didi lass di net verwirren, ich denke auch, des is eher a Witz g'wesen.

Apropos, ich hab denkt, die X hat so Ständer, di an der Ampel links und rechts ausfahrn. :rolleyes:

So wie bei dem komischen Roller mit Dächle.

Link to comment
Share on other sites

Hi didi,

 

In Kurzform wie ich zur diavel gekommen bin....

 

1. Kaffee mit nem Freund in Peking... "Hey es gibt ein neues Motorrad von Ducati in Kooperation mit AMG"

ich " aha zeig mal Bilder"

Kumpel zeigt mir Bilder und ich war verliebt....

2. Kumpel kommt ne Woche später und zeigt mir ne diavel in seiner Garage....

3. ich ins mobile und mir ne AMG ausgesucht in meiner Nähe... Angerufen, alles klar gemacht gekauft...

4. 3 Monate gewartet bis Deutschlandbesuch war, hingefahren, drauf gesetzt, angezogen und bei 5 Grad 100km heim gefahren.... "verliebt"

5. Jede freie Minute in D damit verbracht auf "Hannelore" zu reiten... Frau wird eifersüchtig....

6. 3x Fahrsicherheitstraining gemacht und 1x auf die Renne, probieren was geht....

7. 14k km auf der Uhr und immer noch verliebt....

8. Hannelore um die Ecken schmeißen und n fettes Grinsen im Gesicht haben wenn sogar Supersportler nicht weg fahren.....

 

Und das ohne Probefahrt gemacht zu haben, oder vorher großartig ein anderes Bike gefahren zu sein außer meiner SV1000.

 

Und jeder der mir sagt er reißt nicht ab und zu den Hahn auf und dabei ein fettes fettes Grinsen ins Gesicht bekommt.... Dem glaub ich nicht....!

Aha die Cruiser und langsam Fahrer.... Ich verspreche Dir, wenn du sie hast fährst du Max. 3 Tage im Urban Modus.... Dann ist aus die Maus und du willst nie wieder zurück und zumindest auf der Geraden lässt du es mal krachen.... Und dann.... Tja dann willkommen im Club der bescheuerten die im Kreis grinsen würden wenn nicht die Ohren dazwischen wären....

 

Also worauf wartest du noch....

 

Gruß

Dave

 

Ach Dave

 

ich labe mich wieder an deinen Erklärungen........ vor allem dass mit den "Ohren und im Kreis grinsen".

Dass zeigt mir deutlich, - DU HAST ENTZUGSERSCHEINUNGEN -

Wir Zeit dass du bald wieder mit Hannelore vereint in Good old Germany sein wirst, sonst nimmt dass ein schlimmes Ende bei den Chinesen.

 

Gruß Uwe (Natz)

Link to comment
Share on other sites

Kauf dir eine aber sei vorsichtig das Ding is'ne Waffe.

 

Komme gerade von einer Feierabendrunde.

Ich habe seit ich 16 Jahre war immer ein motorisiertes Zweirad gehabt und durfte mal länger mal kürzer verschiedene

Modelle bewegen aber nichts macht so viel Spaß wie die Diavel.

2010 hab ich dann ein Zetty E 89 35i gekauft und dachte das ich vom Motorrad fahren geheilt bin.

Aber es hat nicht lange gedauert bis die Diavel kam und ehrlich gesagt weiß ich nicht was danach noch kommen soll.

Ich lass mich überraschen.

Edited by Momo
Link to comment
Share on other sites

Wow!

 

Da sind ja richtig viele, tolle Antworten gekommen! Vielen Dank für Euren Input und die offene Aufnahme eines blutigen Anfängers! :smile:

Vor allem, weil ich Euch in Zukunft mit der einen oder anderen Frage belästigen werde. :neisklar:

 

Ich antworte nun noch auf einzelne Statements bezogen.

LG

Didi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Didi

 

Suchst du Leute, die dir die Diavel ausschwatzen? Dann bist du hier eindeutig im falschen Forum.

 

Nein, das bin ich nicht. :) Aber ich dachte, um ehrlich zu sein, das ich hier eventuell "die heilige Kuh" antaste, wenn ich direkt als Anfänger gleich in die Königsklasse der technischen Kunst aufsteigen möchte.

 

Meiner Meinung nach ist ein guter Autofahrer nicht zwingend ein guter Motorradfahrer.

Sehe ich absolut genau so. Wollte mich auch nicht als toller Hengst brüsten, sondern andeuten, dass ich mit Leistung verantwortungsvoll umgehen kann. Das hilft schon eher beim Umgang mit der Diavel. Ich bin bis heute mit allen fahrzeugen unfallfrei unterwegs. Sei es mit den Autos oder den Rollern.

 

Ob du deine ersten Motorradversuche mit der Diva machen möchtest, hängt von mehreren Faktoren ab: die Diavel kostet in jedem Fall Geld, sei das bei der Anschaffung, beim Unterhalt oder bei der Ersatzteilbeschaffung.

Darüber mache ich mir durchaus Gedanken. Konkret schwanke ich zwischen dem 2014er Modell und dem Vorgänger. Wenger bezüglich der Anschaffung, sondern eher ob ich als Anfänger den Unterschied zu dem Facelift wirklich groß merke. Hier wird wohl eine Probefahrt de Erleuchtung bringen.

 

LG und danke für deine Antwort!

Didi

Link to comment
Share on other sites

Aber was reden wir hier lange. Es ist um dich wahrscheinlich eh schon geschehen und der Kauf die logische Konsequenz. Freu dich drauf. Ich finde es das geilste Bike ever!

Na ganz ist die Entscheidung noch nicht durch. :) Aber sie ist so faszinierend! :)

 

Danke auch dir für deine Antwort!

LG

Didi

Link to comment
Share on other sites

Wie es hier schon geschrieben wurde solltest du im Urbanmodus an die Maschine "herantasten".

Das klingt nach einem Plan! :)

Ich persönlich hab auch Spaß am gemütlichen cruisen. Mit 160 PS drunter ergibt sich automatisch ein souveränes Gefühl.

Das ist genau das, was ich suche und was mich reizt. Das ist Faszination Diavel! :o

 

Jetzt muss ich hier jedes mal auch noch was schreiben.. :D

Natürlich auch dir danke für deinen Input!

LG

Didi

Link to comment
Share on other sites

Wenn er für sich entschieden hat es dennoch zu tun, würde ich spontan einem Anfänger nicht zur Diavel als Erstmotorrad raten. Sie ist kein Einsteigermotorrad!

Du meinst wegen der Leistung? Der tiefe Schwerpunkt mit der geringen Sitzhöhe, sowie die Sicherheitsfeatures sollten ja eher für einen Einsteiger sprechen.

 

...Einschätzung Deines Könnens musst Du Dir selber möglichst ehrlich beantworten.

Ganz offen gesagt: Mein Können auf dem Motorrad - bis dato Anfänger. :smile:

Würde ich nicht immer wieder den Tacho prüfen + Angst um den Schein, wäre ich vermutlich permanent mit 140 + auf der Landstraße unterwegs.

So ging es mir bei meinem halbwegs leichten Z4 mit knapp 300Ps auch - kenne ich. :wacko: Aber natürlich geht es mit der Diavel nochmal ein Stückchen schneller!

 

Wenn man schon das Risiko eingeht, dann wenigstens mit dem Motorrad, für das das Herz schlägt.

Tut es!!!! Ganz laut und schnell! :o

Danke dir für deine Antwort!

LG

Didi

Link to comment
Share on other sites

 

Also, wie oft hast du deine Autos gecrasht? Null mal?

Tatsächlich null mal! :rolleyes: Wobei, vor allem in den jungen Jahren, war rückblickend schon die eine oder andere Aktion dabei, die ich ungern wiederholen würde..

Wie oft hast du dich mit deinen Rollern hingelegt? Auch Null mal?

Tataaaa - auch null mal!

 

Bestimmte Dinge sind halt grundsätzlich und reine Physik.

Beim Motorrad gibt's kein Blech und keine Knautschzone, wenn's rutschig ist, dann rutsch man nicht "bloß" auf vier Rädern dahin und plumst ggf. in den Airbag.

Man liegt meist gleich auf der Straße und wenn's dann dumm geht, dann rutscht oder liegt man zur falschen Zeit am falschen Ort.

Das war jahrelang der Grund, Abstand vom Motorradfahren zu nhemen. Aber, wie sagt man so schön bei uns: " zu Tode gfürchtet is a gstorbn!"

In diesem Sinne, herzlich willkommen im Diavel-Klub und allzeit gute Fahrt.

Danke auch dir für deine Gedanken und das herzliche Willkommen!

LG

Didi

Link to comment
Share on other sites

Du solltest vielleicht eine XDiavel kaufen. Bei der ist die Sitzposition ähnlich der in einem Auto. Dann ist die Umstellung vom Auto nicht so groß. Einzige Umstellung wäre nur die, dass du das Bein raustun musst, wenn du vor der Ampel hälst. :o

Ausgiebig Probe gesessen und daran herum gefummelt und für "nicht meiner Vorstellung enstprechende Sitzposition" abgehakt. :smile:

IMG_8501.jpg

IMG_8499.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information