Jump to content

Powercommander5 + Rexxer - macht das Sinn?


hermanator
 Share

Recommended Posts

Hi Gemeinde,

ich habe bei meiner Diavel den Powercommander5, die offene Termingnoni (mit Steuergerät) und Lufi verbaut. Seit der Endtopf nach dem Aufplatzen ausgetauscht wurde, ist das Konstantfahrruckeln wieder da. Macht der Einsatz des Rexxer hier Sinn?

 

Viele Grüße

Hermann

Link to comment
Share on other sites

Guest Diavel1260R

Rexxer ist nicht das optimale. Lass dir ein gesamtes mapping auf deinen Bock schreiben

Lambda deaktivieren und dann brennt es richtig .

Link to comment
Share on other sites

Eines hebt ja das andere auf .. daher finde ich das es Blödsinn ist beides zu verbauen ... Rexxer macht ne neue Software und der PC ändert das dann um ... also kannst Du dir eines von beiden sparen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hermann,

 

mittlerweile lässt sich das Programm direkt überschreiben (flashen). Ist die beste und effizienteste Methode von allen. Die echten Daten werden pro Zylinder vom Prüfstandslauf abgenommen, eingelesen und das Programm neu geschrieben. Für Voll-/Teil- und Viertellast. Alle 500/Umin!. Vordere und hintere Zylinder getrennt.

 

Die Einstellung kann so erfolgen, wie ein guter Meister seinen Motor einstellen würde, wenn er auf keinerlei Kastrationen aus Brüssel Rücksicht nehmen muss. So wie es für den Motor am besten ist, gibt er auch satte Leistung. Nicht zu mager nicht zu fett. Fertige Programme können nicht auf individuelle Ist-Zustände eingehen...

 

Also wenn man investiert, dann in einen Prüfstand mit entsprechender Einstellung. Die Frage nach dem besseren Übel stellt sich dann erst gar nicht.

 

maddin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hermann,

ganz so unsinnig finde ich Deine Frage nicht.

 

Rexxer und Powercommander unterscheiden sich schon deutlich voneinander - abgesehen von der bekannten Tatsche, daß bei Rexxer das Original mapping überschrieben wird, dieses beim Powercommander jedoch erhalten bleibt. Das externe Gerät manipuliert/ verändert die im mapping hinterlegten Kennfelder. Im Garantiefall oder schlimmeren Ereignissen kann sich der Unterschied schon unangenehm auswirken.

Der Powercommander legt jedoch erst ab meines Wissens 5.000 U/min und einer mehr als 1/3 Gasgrifföffnung los, Rexxer über den gesamten Bereich; natürlich je nach Abstimmung. Lies dazu mal die letzte (!) Seite der Powercommander-Beschreibung.

 

Mich hat die Leistungsentfaltung in den unteren Drehzahlen nicht so recht angesprochen. Da bringt der Powercommander gar nix. Für die Optimierung in den oberen Drehzahlen bin ich zu ängstlich - falle dann beim Beschleunigen wahrscheinlich hinten runter ...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information