Jump to content

Unfall mit einer Ducati und Produkthaftungsgesetz


Strada
 Share

Recommended Posts

Hallo Foristi!

 

Aus aktuellem Anlass bringe ich mal ein paar Recherchen ins Forum zum Produkthaftungsgesetz der Waren ein, die ab 1990 im Rechtsgebiet der EU vertrieben werden:

 

(1) Wird durch den Fehler eines Produkts jemand getötet, sein Körper oder seine Gesundheit verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist der Hersteller des Produkts verpflichtet, dem Geschädigten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Im Falle der Sachbeschädigung gilt dies nur, wenn eine andere Sache als das fehlerhafte Produkt beschädigt wird und diese andere Sache ihrer Art nach gewöhnlich für den privaten Ge- oder Verbrauch bestimmt und hierzu von dem Geschädigten hauptsächlich verwendet worden ist.

 

Unfall mit einer Ducati z. Bsp. durch plötzlich ausgehenden Motor in einer Kurve:

 

1. Beweise schon am Unfallort sichern

2. Rechtsanwalt nehmen, der sich mit Produkthaftung auskennt /Achtung seltenes Fachgebiet !!!!

3. Motorrad von einem Kraftfahrzeug-Sachverständigen untersuchen lassen z.Bsp. Dekra oder TÜV

4. Unfall von einem Unfallsachverständigen klären lassen, wieder Dekra oder TÜV

5. Anfrage machen bei Ducati, wenn das Problem schon öfters vorgekommen ist und um Stellungnahme bitten

 

Die Klage wird in jedem Fall erfolgreich, wenn es "aalglatt" beweisbar ist. Händler hatte zum Beispiel die Maschine schon paar Mal deshalb in der Werkstatt oder es existiert ein bekannter Rückruf.

 

Stellt Euch bitte auf lange Wartezeiten und hohe Kosten ein, da es keinen Hersteller gibt, der zahlen will. Mir sind mittlerweile Fälle von 2-4 Jahren Verfahrensdauer bekannt geworden.

 

Erwartet von Ducati nicht ernsthaft eine Stellungnahme! Die werden sich mit dem Händler zusammen hüten irgendwelche Dinge, die Euch helfen werden zum Schadensersatz und Schmerzensgeld zu gelangen, an Euch freiwillig weiterzuleiten.

 

Solltet Ihr in den letzten Jahren an die 100 000 € in Eure Ducatis gesteckt haben, so betrachtet das bitte als Kleinigkeit!

 

Vorsicht, bei all den Strapatzen, den Kosten und der "Abwicklung" kann es sein, dass sich gewisse Abneigungen zu der Marke einstellen werden , die unheilbar sein können! >:(

 

Wer sich aber die Emozione weiterhin Zueigen machen will, der verzichtet bitte auf diese Ducatifeindlichen Angriffe und schont Herz, Geldbörse und Verstand!

 

LG Frieder

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für deine Ausführungen....

 

Bei allen Emotionen und oft auch nicht nachvollziehbarem Verständnis unseren Divas gegenüber gehört solches auch mal gesagt.

 

Ich selbst komme aus der Japan ecke mit meinen Bikes davor und hätte so manche technische Ausführung vorher nie akzeptiert.

 

 

Grüße Christoph

Link to comment
Share on other sites

Hallo Holly!

 

Nach 6 Wochen im Rollstuhl oder Unterarmstützen auf kurze Distanz, 6 Wochen von Teil- bis Vollbelastung und anschließender 5 wöchiger Reha und weiterer Operation in einem Jahr zum Entfernen der Stahlschiene im unteren Sprunggelenk, sieht die Welt etwas anders aus!

 

Bei mir ist bei niedrigen Geschwindigkeiten nur der Motor in der 1. Kurve in leichter Schräglage ausgegangen.

Der Grund für das sporadische Vesagen ist nach wie vor unklar.

 

Sicherheitsmängel gibt oder gab es bei allen großen Ducatis (Motorleistung über 150 PS), es reicht wenn die Motorsteuerung mal kurz ausfällt, der Seitenständerschalter seinen Dienst verweigert oder das Lenkradschloß mal kurz einrastet.

 

LG Frieder

 

Ducati3.png

Ducati.png

Ducati1.png

Ducati2.png

Link to comment
Share on other sites

Das kommt mir bekannt vor, aber aus dem Honda Goldwing lager, dort ging es mal um Rahmenbrüche und Hilfsrahmenbrüche. das problem trat dort primär in der USA (über 100 Maschinen) auf und schwappte dann nach Deutschland. Honda dementierte dies immer, es kam zu Unfällen usw. Honda dementierte weiter. Der International Goldwingclub mit einen grossen cheapter in Deutschland lief dann regelrecht sturm gegen Honda deutschland, mit sternfahrten (500 Goldwings) bei der Zentrale und bei der IAA , war auch in der Presse. Letztlich ruderte Honda zurück und startete ein Rückrufaktion.

Bei Honda Goldwing gibt es ab der Gl 1800 seit 10 Jahren das Problem, dass das Bike innerhalb von 10 min leicht zum kochen gebracht werden kann und letztlich zum Motorschaden. Es reicht ein Stau mit 10-20min Standzeit aus, das ist kein Witz:boese:. Und nun ratet mal was Honda dazu sagt......

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ist bei niedrigen Geschwindigkeiten nur der Motor in der 1. Kurve in leichter Schräglage ausgegangen.

Der Grund für das sporadische Vesagen ist nach wie vor unklar.

 

Hallo Frieder

 

Erstmals gute Besserung und viel Erfolg bei der Schadensregulierung.

 

Auch meine Diva hat in der gleichen Situation schon dreimal abgestellt. Ich stürzte jedoch nicht, rollte weiter und startete sie während dem Rollen wieder. In der Zwischenzeit kenne ich sie so gut, dass ich eine gewisse Drehzahl meide beim Kuppeln und herunterschalten. Bis jetzt zumindest ist sie nicht mehr ausgegangen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frieder

 

Erstmals gute Besserung und viel Erfolg bei der Schadensregulierung.

 

Auch meine Diva hat in der gleichen Situation schon dreimal abgestellt. Ich stürzte jedoch nicht, rollte weiter und startete sie während dem Rollen wieder. In der Zwischenzeit kenne ich sie so gut, dass ich eine gewisse Drehzahl meide beim Kuppeln und herunterschalten. Bis jetzt zumindest ist sie nicht mehr ausgegangen.

 

Hat nichts mit dir zu tun, ist aber eigentlich ein Witz die Aussage.... Bitte nicht falsch verstehen, hier ist das mopped gemeint.,..

 

 

Grüße Christoph

Link to comment
Share on other sites

Auch bei BMW werden "klammheimlich" Öldeckel ausgetauscht, da sie sich los vibriert haben, das Heck inkl. Reifen während der Fahrt komplett voll Öl war. Mein Kollege hat nur durch den Einsatz eines beherzten Ducati Fahrers am Mendelpass einen tödlichen Crash verhindern können...

 

Ich glaube da hat jeder Hersteller unliebsame Baustellen.

 

Maddin

Link to comment
Share on other sites

Aber das einem bei Fahrt einfach der Motor ausgeht ist grenzwertig, hier geht es schon um eine allgemeine Gefährdung. Falls meine das nur einmal machen sollte gehts bei meinem freundlichen rund....

 

 

 

 

Grüße Christoph

Link to comment
Share on other sites

Ist mir leider auch schon 3x passiert.. Beim runterschalten an einer kreuzung, einfach so...Habs meinem Händler gemeldet, er meinte dass er einfach mal alles rücksetzt...

Link to comment
Share on other sites

Glaube ich nicht das zieht sich durch alle Baujahre.. Ich habs auch bei meiner 2011er . Ist mir dieses jahr schon viermal ausgegangen. Mein freundlicher meint das muss was mitm Leerlaufregler zu tun haben, da es bisher immer beim kupplungsziehen und runterschalten passierte. Bisher teuteuteu nix passiert. Ich rechne immer damit und bin im Geiste drauf vorbereitet.

Link to comment
Share on other sites

Also,...

dieses Thema "ausgehen" ist für mich ein Grund gewesen, mich von meiner Panigale zu trennen!

Beim Anfahren ( nur zur Erklärung - ich kann es schon seit 1986 :smile:) kurzes Anzucken und dann Motor tot!

Füße schon auf den Rasten - Kippgefahr! Von Hinten kam die nächste Gefahr, das Auffahren!

Dies ist mehrfach passiert, immer im Wet- Modus. Der freundliche steckt's an den Tester und kann keine Fehler auslesen.

Dann passierten Aussetzer beim Beschleunigen im Sportmodus - keine Gasannahme, wieder Gas da, etc.

Die Alten kennen noch die Vergasermopeten mit hochsensibelen 2-Takt-Motörchen -so in etwa, nur mit 195 Ponnies.

Ich sollte dann Aussentemp, Motortemp etc. notieren und ein Protokoll führen - nöööö!

Als ich dann vor ein paar Tagen den Teufel aus dem Service vom Freundlichen abholte, hörte ich, wie ein Pani-Rider zum 7. Mal mit o.g. Problemchen hier war.

 

Tja, aber überlegt mal was Yamaha mit der Vmax in den 90ern in Europa hatte. Dies ist kein Alleiniges Duc- Problem!

 

Ich wünsche gute Besserung!

 

LG

Link to comment
Share on other sites

:huh: , klopf klopf auf holzkopf, bisher mit meiner neuen Diva, keine derartigen Probleme. Ich hoffe, dass bleibt so. Bei der Probefahrt mit der Monster 1200 da war das auch kurz bei 7000-8000 umdrechung auf der Autobahn. Wollte beschleunigen keine Reaktion nur ein Jaulen und alles blinkte wie blöde. zweimal Gas auf und zu und es ging weiter :cool2:
Link to comment
Share on other sites

-->Obivan: Deine Geschichte mit der Goldwing stimmt so nicht!! KEINE Goldwing ist im Stand überhitzt (außer einer Hand voll aus der ersten Serie 2001 wegen Spülsand in den Kühlkanälen). Die Überhitzung tritt nur auf im "Parade-Mode", also bei 15-25 km/h und hoher Last sowie hoher Außentemperatur, weil dann eine Hitzestau entseht, da bis 25 km/h die hochentilligente Kühlersteuerung die Luft nach vorne gegen den Fahrtwind ausbläst damit die Fahrerbeine nicht so heiss werden. Dieser Fehler tritt bis Baujahr 2005 auf, ist aber in Europa nur sehr sehr selten aufgetreten.

 

Die Geschichte mit den Rahmenbrüchen und tausenden von nachgeschweißten Alurahmen bei der GL1800 ist da schon sehr viel trauriger.

 

Es ist leider schon immer bei allen Herstellern eine Glücksache, ein halbwegs fehlerfreies Exemplar zu erwischen.

Link to comment
Share on other sites

Also,...

dieses Thema "ausgehen" ist für mich ein Grund gewesen, mich von meiner Panigale zu trennen!

Beim Anfahren ( nur zur Erklärung - ich kann es schon seit 1986 :smile:) kurzes Anzucken und dann Motor tot!

Füße schon auf den Rasten - Kippgefahr! Von Hinten kam die nächste Gefahr, das Auffahren!

Dies ist mehrfach passiert, immer im Wet- Modus. Der freundliche steckt's an den Tester und kann keine Fehler auslesen.

Dann passierten Aussetzer beim Beschleunigen im Sportmodus - keine Gasannahme, wieder Gas da, etc.

Die Alten kennen noch die Vergasermopeten mit hochsensibelen 2-Takt-Motörchen -so in etwa, nur mit 195 Ponnies.

Ich sollte dann Aussentemp, Motortemp etc. notieren und ein Protokoll führen - nöööö!

Als ich dann vor ein paar Tagen den Teufel aus dem Service vom Freundlichen abholte, hörte ich, wie ein Pani-Rider zum 7. Mal mit o.g. Problemchen hier war.

 

Tja, aber überlegt mal was Yamaha mit der Vmax in den 90ern in Europa hatte. Dies ist kein Alleiniges Duc- Problem!

 

Ich wünsche gute Besserung!

 

LG

eigentlich wahnsinnig... ich würde beim Freundlichen amok laufen.. verkaufen ja keine ladas hier... die Bikes haben sehr stolze Preise, dann erwarte ich auch das alles perfekt ist!

wenn ich bei meiner 2014er ein solchesProblem hab geht sie zurück und ich velange ne neue... dies solange ich eine hab die so funktioniert wie sie es soll....

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information