Jump to content

optimale Kettenspannung?


Fred
 Share

Recommended Posts

Moin Zusammen,

 

ich fahre seit einigen Wochen mit einem auf Zard & KN-LuFi abgestimmten Rexxer-Mapping und war zunächst begeistert, wie sehr das Mapping das Gehacke bei geringen Drehzahlen und das Konstantfahrruckeln limitiert bzw. eliminiert hat.

Seit einigen Tagen hat sowohl das Konstantfahrruckeln zwischen 3.000 und 3.500 rpm wieder spürbar zugenommen, als auch das Gehacke unter 3.000 rpm.

Ich hatte spontan die Kettenspannung in Verdacht und bin zum Freundlichen gefahren mit der Bitte, die Kette zu kontrollieren und ggf. zu spannen.

Nach erfolgter Spannung (sie war zu locker) hatte ich das Gefühl, die Kette hätte noch etwas mehr gespannt werden können, immerhin habe ich sie auch nach dem Spannen händisch deutlich bewegen können.

Auf Nachfrage wurde mir erklärt, dass die Kette keineswegs so stramm gespannt werden sollte, wie es das Handbuch empfiehlt.

Die darin empfohlene Kettenspannung wäre zu hoch, das Risiko der Beschädigung der Kette während des Fahrens sei zu groß.

Besser sei, die Kette weniger stark zu spannen, also abweichend vom Handbuch, das würde das Leben der Kette deutlich verlängern.

 

Leider fährt sich das Moped trotz gespannter Kette nicht so geschmeidig wie es der Fall war, als das Mapping via Rexxer angepasst wurde. Offenbar war seinerzeit die Kette stärker gespannt (ebenfalls vom Freundlichen gemacht) :verwirrt:

 

Daher meine Frage:

wie handhabt ihr das Thema Kettenspannung?

Wie oft spannt ihr nach, wie stark spannt ihr?

 

 

Gruß

 

Fred

Link to comment
Share on other sites

Hi Fred , generell spannen die Dealer etwas zu locker ( ist besser für die Ausgangswelle vom Getriebe) ich spanne nach der Inspektion auch immer etwas nach.Mein Richtwert ist wenn du bei dier Schwinge durchs Guckloch schaust soll die Kette bis ca.mittig der Aussparung durchzudrücken sein. ( ca.1cm)

Gruß Harry

Link to comment
Share on other sites

Hi Fred,

ich kann mir nicht vor stellen, dass das Ruckeln bei konstanter Fahrt etwas mit der Kettenspannung zu tun hat. Höchstens bei sehr langsamer Fahrt und bei extrem lockerer Kette.

Sobald nämlich Zug drauf ist, spannt sie sich ja und hängt nur unten durch.

Mit zu straff kannst du mehr kaputt machen als mit zu locker !

 

Außerdem solltest du auch immer die Spannung unter Last im Auge behalten, "straff" gespannt kann nämlich (abhängig vom Gewicht und Federweg) zu "extrem" gespannt werden, sobald jemand auf der Maschine sitzt.

Generell bei Ketten die viel zu bewegen haben oder eine hohe Anfahrkraft benötigen hat sich bei mir folgende Faustregel durchgesetzt:

 

irgendwo zwischen der einfachen und zweifachen Kettengliedbreite sollte dein Spiel liegen.

 

Grüße Martin

Link to comment
Share on other sites

War bei mir letztes auch so... durch den quickshifter bemerkte man es noch deutlicher, da dieser nicht mehr so geschmeidig schaltete.

Habe dann, wie harry, auf ca. 1cm nach gespannt und seitdem passen auch die Schaltvorgänge wieder.

Hatte auch dieses starken Klacken, wie es hier schon mal besprochen wurde, seit dem spannen tritt dies auch nicht mehr auf.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Fred,

ich glaube auch nicht, dass es an der Kette liegt.

Ich hatte ähnliche Probleme und daraufhin wurde das Rexxermapping nochmal neu aufgespielt. Danach lief sie eine Zeit lang wieder ohne Probleme.

Nach ca.1000 km das gleiche Theater...die Lambdasonden regeln gegen das Rexxermapping.Nach Tele mit Danielmoto Stecker der Lambdasonden gezogen und Rexxermapping neu aufgespielt...seitdem läuft sie ohne Probleme.

Gr. Det

Link to comment
Share on other sites

Sagt mal rein interessehalber ... seid Ihr noch im Gewährleistungszeitraum ? Das mit dem Rexxer sieht der Freundliche im Fall der Fälle doch nicht so gern oder ?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zwischenzeitlich mit Daniele Moto telefoniert - Det´s Hinweis sei Dank.

Dort bestätigte man mir, dass es sein kann, dass die Lambda-Sonden gegen das geänderte Mapping regeln.

Mir wurde empfohlen, die Stecker der Lambda-Sonden zu lösen, zuvor jedoch soll ich das Mapping ein zweites Mal aufspielen.

Auch den Stecker des Stellmotors der Auspuffklappe soll ich lösen.

 

Daher möchte ich all die Rexxer-Nutzer fragen:

habt ihr die Stecker der Lambda-Sonden gelöst und den des Stellmotors?

 

An mir ist das bis dato komplett vorbei gegangen. Ich hatte angenommen, dass das Mapping aufgespielt wird und gut is.

Darüber hinaus gehenden Aufwand hatte ich nicht auf dem Schrim. Ich habe bisher auch nichts dazu hier im Forum gelesen.

Ich bin einigermaßen verwirrt :verwirrt:

Link to comment
Share on other sites

Ob die Lambdasonden an meiner Diavel ohne Funktion sind, kann ich nicht sagen. Der Stellmotor von der Auspufklappe ist definitiv deaktiviert. :cool2:

Link to comment
Share on other sites

Das ist mir neu mit dem Stecker ziehen.

Der Stellmotor ist für die Auspuffklappe bei mir auch off.

 

Wo soll sich der Stecker befinden?

Link to comment
Share on other sites

Sagt mal rein interessehalber ... seid Ihr noch im Gewährleistungszeitraum ? Das mit dem Rexxer sieht der Freundliche im Fall der Fälle doch nicht so gern oder ?

 

Das kommt darauf an, ob der Freundliche selbst Dir das ReXxern verkauft,bzw. aufgespielt hat.

Wenn Du es über jemanden anderen gekauft hast, kann es problematisch werden.

Illegal ist es so oder so, da ja die Abgasgrenzwerte nicht eingehalten werden!

Aber mit dem ReXxer läuft "Sie" unbestritten bedeutend besser in jedem Drehzahlbereich, da stets das optimalstete Kraftstoff/Luftgemisch ohne irgendwelche Einschränkungen zur Verfügung steht!

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Info Henri

Das Einzig störende bei der Probefahrt war das Ruckeln in niedrigen Drehzahlen für mich !

Link to comment
Share on other sites

Seit dem ich die Kette wieder auf Vorgabe gespannt habe ist das Ruckeln auch sehr viel weniger geworden und das Schalten viel weicher.

Link to comment
Share on other sites

Habe einen Blindstecker für die Lambdasonde gefunden.

 

Unten steht auch: "Bei der Verwendung der ReXxer-Mapings mit ausprogrammierter Lambda-Sonde wird empfohlen"

 

Wo befindet sich der Stecker an der Maschine?

 

http://www.bigrisk.de/product_info.php?info=p1748_Blindstecker-Lambda-Anschluss-Ducati-Komplett-Set-4-Stueck.html&XTCsid=f83a389e1998f0d8a8ddd3799d9a2994

Link to comment
Share on other sites

Ich habe das Rexxer mit programmierter angeschlossener Lamda was den vorteil hat das ich ob ohne oder mit Kat fahren kann und er sofort darauf reagiert ohne das er zu stark abmagert oder fetter wird.

Läuft wirklich sehr gut.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information