Jump to content
halem

Gepäck, Kriega Taschen

Recommended Posts

halem

Hallo,

ich war ja großer Verfechter des Kriega-Packtaschensystems, bis mir folgendes passierte.

Das Taschensystem hatte ich im Spätsommer 2017 gekauft und erstmals bei einer 10-tägigen Oktoberfahrt verwendet. Dann wurde es außerdem bei einer 4-tägigen Fahrt im Sommer 2018 genutzt, bis es beim dritten Gebrauch (Oktober 2018) zum Eklat kam.

Während der Landstraßenfahrt rissen zwei Gurte, sodass die Taschen (30 l und darauf 10 l) rechts herunter auf dem heißen Auspuff hangen und am Hinterrad schliffen. Vermutlich riss zuerst nur ein Gurt und durch die dann zur Seite gerutschte Ladung riss ein zweiter. Jedenfalls bekam ich das nuicht sofort mit, was wohl auch an der leichten Beladung der beiden Taschen. Man spürt eben nicht, wenn dann 6-7 kg zur Seite ziehen. Zu allem Unglück war ich auch noch der letzte Fahre in einer Gruppe, sodass es niemandem auffiehl.

Als ich den Schaden aber dem Verkäufer (Germot GmbH) meldete, teilte man mir nach der Prüfung der gerissenen Gurte mit, dass 1. ich das Gepäck nicht ordnungsgemäß verspannt hätte (angeblich hätten die Gurte nicht über Kreuz gespannt werden dürfen, obwohl sie nicht geknickt oder ähnliches waren) 2. wohl ein Hitzeschaden vorher oder nachher (?!) vorhanden gewesen sein könnte (vielleicht sind dann schon 20-23 Grad zuviel?) 3. so etwas ja noch nie vorgekommen sei und man sich das daher auch nicht erklären könne. (das ist das beste Argument; was nicht sein darf, das nicht sein kann)

Ich habe allen drei Punkten als Grund für eine Garantie-Ablehnung heftig widersprochen und warte jetzt auf das Ergebnis meines Widerspruchs. Soviel zu der Kriega-Garantie 👎  

Gepäck.jpg

Gurte.jpg

Sack_30l_1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
T:on:XDS

Hallo,

ist ja übel.

1. Mach mal ein Foto von der Befestigungsstelle der Gurte.
2. War´n da Löcher in den Gurten? Selbstgemacht? Ränder ordnungsgemäß verschmolzen?

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bogdan2013

Dankeschön schon vorab 😁

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smon2teR

Hmm. 😕 Unschön. Jemand Anders auch schon schlechte Erfahrungen mit Kriega gemacht !? Wollte eigentlich zur neuen Saison auch in Kriega investieren...🧐

 

Grüße 

Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Desmo Donna

Das ist ja schlimm 😱

Kriega ist in meinem Bekanntenkreis sehr beliebt, so etwas habe ich je weder gehört noch gesehen, auch bei häufigem Gebrauch praktisch unverwüstlich. Evt. könnten bei den gekreuzten Riemen tatsächlich Scheuerstellen entstanden sein. (Kann es mir aber schlecht vorstellen)

Da bin ich gespannt, was tatsächlich passiert ist. Ich hoffe für dich, dass du mit dem Vertreiber eine gute Lösung findest. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
halem

Moin moin,

zur Besfestigung:

Es handelt sich um ein Standart-Befestigungsset mit Schlaufen von Kriega, die unter der Sitzbank angebracht werden. (siehe Pfeile)

1092038508_20181112_145535(2).thumb.jpg.2480f30318824c1a57eaf4c0cdcec01e.jpg

Neben der Sitzbank schauen dann die Schlaufen raus, in die die Gurte eingehängt werden.

240144883_20181112_145435(2).thumb.jpg.fc4b0645c13f2d0a50666ce609728db9.jpg

Die Gurte werden nun an der Tasche eingeklinkt und mit dem Metallbügel in die Schlaufen gehängt. Anschließend werden die Gurte gespannt.20181112_154254.thumb.jpg.7427547a7eeabde9b8bf9dabdbb1ebf6.jpg

@T:on:XDS: Man macht da also keine Löcher rein oder manipulliert irgend etwas dran. Es ist ein komplettes Set, was im Grunde genommen sehr praktisch ist. Nur reißen sollten die Gurte nicht (machte bislang kein 3,- € Gurt)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenno

So mache ich es auch, mit dem Unterschied, dass die vorderen Schlaufen bei mir nicht links und rechts rausschauen, sondern zwischen den Polstern...

Ist mir schon etwas unangenehm, letztlich habe ich die Kriega initialisiert 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
T:on:XDS

Sieht aus, als ob du über die "Kanten" der Verbindungsstücke unter dem Sitz verspannt hast. Vllt. beim nächsten Mal immer auf gerade Kraftübertragung über die Gurte achten. Die verspannten Kanten nehmen auf keinen Fall soviel Kraft auf, wie gerade ausgerichtete Gurte. Daher durchgerissen.

Hoffe ich war verständlich. Hilft also nur für den Garantiefall, wenn in der Installationsanleitung nicht ausdrücklich auf zu unterlassende verkantete Montage hingewiesen wird.

CU

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenno

Den Gedanken hegte ich auch schon, als hätten sich die Gurte selbst eliminiert 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
halem

Der die beiden Gurte sind ja in der Mitte gerissen. (siehe rote Linie)

20181113_215233.thumb.jpg.ba5235ec287a83f0fc55d8897f13e048.jpg

Die Rissstelle kam nirgendwo mit den Kanten in Kontakt, von denen ihr hier redet. Auf dem allersten Bild dieses Themas ist auch zu sehen, dass die Gurte sauber und straff gespannt sind. Es wäre ja eher wahrscheinlich, dass die schräg oder quer belasteten Bereiche einreißen, also in dem Laschenbereich. Aber doch nicht ein sauber und glatt anliegender Gurt in der Mitte.  In der Kriega Beschreibung steht weder, dass man die Gurte NICHT über Kreuz spannen darf, noch wie die Laschen zu befestigen sind.

Zwei Wochen nach meinem Widerspruch hat die Firma Germot immer noch nicht geantwortet!

Share this post


Link to post
Share on other sites
halem

Es ist aber schon interessant, wie sehr sich der Händler gegen einen Garantieschaden wehr, wo es hierbei nur um ein paar Schuhe, eine Jeans, eine Daunenjacke und einen Satz T-Shirts und Unterwäsche geht. Ich stelle mir vor, mein Ducati-Händler hätte mich bei einem Garantieschaden so im Regen stehen lassen und hätte gesagt "Ducati kann sich nicht erklären, warum Luft in die HR-Bremse kommt".

Share this post


Link to post
Share on other sites
halem

Also, der Händler Germot GmbH sieht sich nicht in der Verantwortung. Kriega hat einen Garantieschaden mit der bereits erwähnten Begründung abgelehnt. Auch bei meinem erneuten Widerspruch gegen diese hahnebüchenen Gründe die Garantie abzulehnen, hat sich der Händler nur auf Kriega berufen. Meine wiederholte  Frage, ob Germot selber an diese Ablehnungsgründe glaubt, wurden einfach nicht beantwortet. Hätte ich eine Rechtsschutzversicherung würde ich dagegen rechtlich vorgehen. So habe ich eben bei dem Händler ordentlich Lehrgeld bezahl um zu erfahrten, dass man sich die gegebenen Garantien in die Haare schmieren kann. 🤮

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk

Hallo Hans ( @halem ),

so etwas stimmt sehr nachdenklich. Sehr unschön...

Wirst Du Dir nun neue Taschen kaufen oder doch eher auf „festes“ Material setzen?

Bin immer noch verwundert über die gerissenen Riemen samt zerstörter Tasche. Sämtliche meiner Bekannten, welche Kriega Taschen in Verwendung haben können nur Gutes berichten und würden die Taschen stets weiter empfehlen 🤔 ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smon2teR

...meine Taschen sind jetzt da. Hab am Black Friday zugeschlagen.

Hab mich trotz dieses Threads hier für die Kriega entschieden, vor allem vor dem Hintergrund das dies hier wohl die Ausnahme zu sein scheint. Hab jedenfalls nirgends etwas ähnliches gelesen. Und ich beschäftige mich seit fast nem Jahr mit den Kriega Taschen. Hoffen wir mal das Beste...🙄

 

Grüsse

Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk

Hallo Sven ( @Smon2teR ),

Glückwunsch! Diese Geschichte hier scheint wirklich einmalig zu sein - habe weder von Bekannten (welche auch Taschen von Kriega nutzen) noch in anderen Foren je was Negatives oder gar von so einem Extremfall gehört/gelesen.

Das nutzt Hans ( @halem ) natürlich nichts, dennoch gehe ich davon aus, daß Du mit den Taschen gut über die Runden kommen wirst...

Share this post


Link to post
Share on other sites
halem

Nun, ich werde zu meinem alten System (Gepäckrolle mit Gurt) zurück kehren. Ich war ja auch begeistert von dem System, habe jetzt aber das Vertrauen verloren. Wenn an einer der Laschen etwas kaputt gegangen wäre, könnte man das noch nachvollziehen (die Laschen habe ich eher als Schwachstelle vermutet). Aber dass der Gurt einfach in der Mitte reißt, und dass dann auch noch ein Zweiter reißt, das ist schon sehr heftig und dürfte auch nicht passieren. Mit keinem 3,- € Spanngurt aus dem Baumarkt ist mir so etwas jemals passiert. Und mit denen habe ich sogar Motorräder auf Hängern fest gezurrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk

Hallo Hans ( @halem ),

ich denke immer noch über Deinen Fall nach und verstehe noch immer nicht wie das passieren konnte...

Nachvollziehen kann ich dagegen Deinen Vertrauensverlust! Hätte ich wahrscheinlich auch. 

Ich wünsche Dir für die „klassische“ Transportart auf jeden Fall gut haltende Gurte. Mit welcher Rolle planst Du? Der Markt bietet ja einiges...

Share this post


Link to post
Share on other sites
XDS-Olli

An dieser Stelle möchte ich noch mal kurz diese Tasche empfehlen: https://www.polo-motorrad.de/de/heck-gepacktragertasche-rackpack-evo-36-45-liter-stauraum-d01605.html

Mit der war ich dieses Jahr in den Alpen unterwegs. Durch die u-förmige und steife Wanne und den Gurtstraffern aus Metall sitzt da alles sehr schnell und sicher auf dem Soziussitz (mit Sissybar). Als Laschen unterm Sitz habe ich auch das Kriega-Set eingesetzt. Das macht auch nach der Tour noch einen sehr guten Eindruck.

Die Tasche passt perfekt auf den Soziussitz, ist mit vier Gurte durch die Laschen meiner Meinung nach sehr sicher und mehrfach abgesichert festgezogen. Die Tasche ist jeder Zeit von oben zugänglich und durch eine Innentasche auch wasserdicht. Außerdem kann man sie seitlich "expandieren", wenn der Platz mal doch eng wird. Selbst dann passt die von den Proportionen gut zum Bike.

Mir waren die ungesicherten Haken bei den Kriega-Taschen zu unsicher. In Verbindung mit den "weichen" Taschen, die während der Fahrt doch etwas in Bewegung sind, habe ich da kein gutes Gefühl dabei, dass die sich nicht mal irgendwie lockern und rausrutschen. Was aber bei dem "Unfall" hier nicht das Problem war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
halem

Moin Dirk,

ich plane die Reaktivierung meiner 35-40 l Gepäckrolle aus dem vorigen Jahrtausend (kein Scherz) von Polo, die ich 2016 auch schon verwendet hatte. Der Nachteil war nur, dass sie an den Seiten soweit heruntergezogen war, dass sie die Seitenteile unter der hinteren Sitzbank etwas in Mitleidenschaft zog.

Von daher scheint deine (XDS-Olli) Tasche recht interessant zu sein, wenn sie auch die Steifigkeit am Boden hat.

Ich recherchiere noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information