Jump to content
asche

Umgang mit Händler

Recommended Posts

asche

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal eure Meinung zu folgendem Thema hören, ich habe Anfang Februar eine neue Diavel gekauft. Ein 2016 Modell ("Lagerware"), entsprechend reduziert. Auslieferung war zum 01.03.18 laut Kaufvertrag vereinbart.

Leider habe ich die Mühle immer noch nicht, als erstes war der Chef krank ( nur er kann die Briefe bei der Bank ablösen ), als er wieder da war musste ich erfahren das Ducati selbst dem Händler fristlos gekündigt hat und alle Accounts ( Bank )

eingefroren hat....

Man hat mir aber versichert, das dass ganze für mich keine Problem ist, man würde das innerhalb von 14 Tagen lösen....

Da ich das Motorrad komplett bezahlt habe ( stand ja da ), hatte ich mit dem Händler vereinbart das man mir die Mühle bringt, dann habe ich wenigstens schon mal das Motorrad. Wurde natürlich kurz vor knapp abgesagt ( Ich musste anrufen ! )

wäre aber nicht weiter schlimm, der Brief sei abgelöst und unterwegs...., man meldet sich..

Es kam natürlich kein Anruf, jetzt hatte ich gestern jemand aus der Buchhaltung am Telefon, der konnte mir keine Auskunft geben, leider sind die Verkäufer krank..., der Chef meldet sich aber. Hat er natürlich nicht...

 

Was würdet Ihr tun ? Vom Kaufvertrag zurücktreten ( also schriftlich Frist etc. )

Ich nenne bewusst keinen Namen oder Ort, auch wenn das alles Mist ist, möchte ich keine Händler Bashing betreiben. Aber eure Meinung würde ich gerne hören.

Gruß - asche

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lakewood

Hallo Asche,

 

ich stand bei meinem Kauf vor ähnlicher Entscheidung. Überweisung und dann Brief per Post, oder Barzahlung bei Briefübergabe. Mir war die Überweisung zu riskant. Bei Insolvenz des Händlers gehört die Maschine wahrscheinlich zur Konkursmasse und man ist Geld und Motorrad los, da die Gläubigerbanken zuerst bedient werden. So hab ich bar bezahlt und den Brief sofort erhalten. In meinem Fall war der Händler seriös und meine Vorsicht wäre wohl nicht nötig gewesen.

Mein Rat an dich: Prüfe mal deine Rechtsschutzversicherung, ob das Motorrad mit eingeschlossen ist. Ich würde an deiner Stelle sofort einen Anwalt hinzuziehen. Kannst ja zuerst damit drohen. Unbedingt schriftlich und unbedingt mit Terminsetzung zur Brief- bzw. Motorradübergabe.

Ich wünsche dir viel Erfolg. Gruß Lakewood

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lakewood

Noch ein Nachtrag: Für mich sieht das ganz verdächtig nach bevorstehender Insolvenz aus: Sich verleugnender Chef, kranke Mitarbeiter, Auslistung von Ducati, Briefablösung bei Bank (was ist das denn??) Sperrung der Bankenaccounts. Wenn überhaupt, dann ist jetzt Ducati dein Freund. Da musst du mal Rabatz machen, da steht ja schließlich auch der Ruf des Herstellers auf dem Spiel. Und wie gesagt: Anwalt

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

Natürlich habe ich mich von meiner Freude verleiten lassen und habe gleich bezahlt. Hatte ich auch nie noch nie vorher gemacht.....

Ehrlich gesagt glaube ich nicht das die Bude insolvent ist, ich war letzte Woche noch da, die Verkaufen weiterhin noch Motorräder, gebrauchte z.b. Wenn die Insolvenz wären und weiter machen wie bisher wäre das ja Insolvenzverschleppung.

Den gibt es auch schon seit mehr als 15 Jahren als offizieller Ducati Händler. Wenn die Story stimmt, dann hat Ducati selbst vom Händler verlangt den Verkaufsraum umzubauen, dieses hat er verweigert und daraufhin die Kündigung erhalten.

Das Briefe bei der Bank ausgelöst werden ist ein normaler Vorgang, die Motorräder "gehören" ja nicht dem Händler, alle Briefe liegen auf der Bank. Stell die mal vor die müsstest als Händler für dutzende Maschinen in Vorleistung gehen.., machen Autohäuser auch so. Ich hatte Anfang dieser Woche noch die Zusicherung das er Brief unterwegs ist, nur seit Mittwoche ist der Verkäufer krank, was bei der momentanen Grippewelle ja schon sein kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lakewood

Hallo Asche,

 

wollte dir nicht unnötig Angst einjagen. Was du schreibst hört sich ja schon mal positiv an. Trotzdem, hör nicht auf Druck zu machen.

 

Viele Grüße und baldige Lieferung, Lakewood

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenno

Wer ist dein Vertragspartner, eine juristische (GmbH etc.) oder eine natürliche Person (Einzelfirma)?

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

Ist eine GmbH, die Haftung ist somit begrenzt. Ich glaube aber nicht das die Bude insolvent ist, die Geschäfte dort laufen ja normal weiter. Angeblich wartet man drauf das die Briefe(e) eintrudeln,ist alles Mist, ich wollte nur eine Diavel kaufen und fahren, statt dieser hinterher zu laufen.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

Danke für den link. Wie gesagt, ich glaube nicht das er insolvent ist. Der Verkauf von gebrauchten Motorrädern und die Werkstatt laufen normal weiter.

Langsam bin ich natürlich etwas angep..., Lieferung war für den 01.03.18 vertraglich ausgemacht. Da man mir keine Auskunft geben kann wann ich den Brief bekomme, war ich jetzt gezwungen schriftlich eine Frist zu setzten, und der Vertag eventuell

Rückabzuwickeln. Mann Mann, ich wollte einfach nur eine Diavel fahren und genießen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
maddin

Sorry, aber da ist irgendetwas faul. Brief verschlampt, Hehlerware, was auch immer. Von jetzt auf gleich bekommt man von Duc nicht die Lizenz entzogen. Die Prozesse der Umgestaltung gehen langfristig und mit den Händlern auch sehr kooperativ von statten. Ducati Händler haben nach wie vor Gestaltungsspielraum. Das Argument wird natürlich gerne vorgeschoben...

 

Nicht vertrauenswürdig ist, dass Du keinen zu fassen bekommst. Solltest mal jemand anderen anrufen lassen und nach dem Chef fragen lassen. Auch ein kranker Chef kann eine Vollmacht ausstellen, dass ein Mitarbeiter den Brief auslösen kann. Wenn er klamm ist, und abverkauft, könnte es sein, daß Du Opfer wirst. Ich würde nicht so lange die Füße stillhalten. Jemanden zu verklagen dessen Taschen leer oder auf Malle sind bringt nix.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Maurice81

Oh das hört sich nicht nach Spaß mit ner diavel beim fahren an

Ich war bis jetzt zum Glück noch nicht in so einer Situation, hab immer das Moped mit der Hälfte angezahlt und den Brief zum anmelden mit genommen, Rest gab es bei fahrzeugübergabe.

Das du da so ruhig bleiben kannst, ich würde denen jeden Tag die bude einrennen, geht ja schon echt um ne Stange an Kohle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenno

Ich gebe dir 100% Recht, ich hätte den Laden schon gesprengt, im übertragenen Sinne!

 

@asche, fürchte das sieht nicht gut aus, sorry

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

bin auch kurz davor, wie gesagt, normalerweise zahle ich auch nicht gleich alles. Das Ding stand da und die Freude drauf überkam mich einfach :rolleyes:. Für mich war das nur noch eine Formalie..

Die ganze Story kommt mir langsam eben äußerst seltsam vor, Ducati kündigt einem Händler fristlos und friert alle Bankverbindungen ein .....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Artvox

so weit ich weiß läuft bei Uwe alles weiter, es wird eine Frei Werkstatt werden, das Jahrelange Ducati Wissen bleibt erhalten. Kann mir nicht vorstellen das Er dich über den Tisch ziehen will, evtl. hält Ducati noch den Daumen auf die Neu Fahrzeuge !?

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

@Artvox, so richtig vorstellen kann ich mir das auch nicht. Fakt ist aber, das man sich schon verarscht vorkommt, seit Wochen wird beteuertet das man nicht insolvent sei, der Betrieb läuft ja auch zur Zeit. Von daher glaube ich das auch nicht.

Allerdings ist das "Krisenmanagement" katastrophal, bzw. nicht vorhanden.

Seit 5 Wochen "verspricht" man mir das Problem ( mit Ducati") steht kurz vor der Lösung. Ein Ende ist für mich immer noch nicht absehbar. Des weiteren wurde mir seitens des Verkäufers versichert das sich der "Chef" bei mir meldet, nicht ein Anruf, nichts.

Hier kann man gut erkennen, das man als Kunde einfach nicht wichtig ist, Hauptsache die Deppen zahlen, Service etc. spielt keine Rolle.

Alles in allem ist das nicht sehr vertrauenerweckend......

Leider habe ich schon komplett bezahlt, ja ich weiß, war ein Fehler, hatte ich auch noch nie. Aber die Mühle steht ja da....., ich wollte sie einfach schnell haben....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lakewood
Posted (edited)

Hallo Asche,

 

ich bin nach wie vor der Meinung, du solltest dich an Ducati wenden. Die verstehen sich als Premiumhersteller und nehmen auch entsprechende Preise. Außerdem gehören sie ja zu den 4 Ringen. Firmen in diesem Segment haben in der Regel eine sehr gute Kundenbetreuung. Mir selbst wurden bei Fragen bzgl. ABS sehr schnell und kompetent geantwortet. Vielleicht befinden sich Ducati und der Händler ja noch im Clinch (Rosenkrieg). Wenn Ducati merkt, dass ein Kunde (und der bist du ja schon) da dazwischengerät, finden die bestimmt eine Lösung. Schick denen einfach ne Mail mit deinem Vertrag und der Quittung. Oder ruf mal an und schildere dein Problem.

 

Alles wird gut. Viele Grüße, Lakewood

Edited by Lakewood

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

Nette Idee, offensichtlich hat Ducati selbst den Händler bereits aus ihren Bestandslisten geworfen. Wenn man z.B. über das Kontaktformular geht, muss man zwingend den Händler auswählen, leider taucht eben dieser nicht mehr auf. Leider lässt das System einen manuellen Eintrag nicht zu..., klar telefonisch wäre noch eine Option. Aber erst nächste Woche wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smutje

Ich hatte mein Fahrzeug vor einigen Tagen zur Inspektion und wurde gebeten die Rechnung bar zu begleichen.Da schrillten bei mir schon die Alarmglocken.Der Betrieb ist auch nicht mehr im Ducati Händlerverzeichnis aufgeführt.Als neuer Händler für Köln hat sich die Firma Stute-Hengst vorgestellt.Ich war mit Ducati Köln über viele Jahre sehr zufrieden und bin sehr gespannt wie es dort weitergeht.

 

Ostergrüße aus Köln,Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lakewood
Posted (edited)
Nette Idee, offensichtlich hat Ducati selbst den Händler bereits aus ihren Bestandslisten geworfen. Wenn man z.B. über das Kontaktformular geht, muss man zwingend den Händler auswählen, leider taucht eben dieser nicht mehr auf. Leider lässt das System einen manuellen Eintrag nicht zu..., klar telefonisch wäre noch eine Option. Aber erst nächste Woche wieder.

 

Mach das telefonisch auf alle Fälle. Berufe dich darauf, dass Du eine Ducati bei einem Ducatihändler mit vielen Ducatilogos im Verkaufsraum bestellt und bezahlt hast. Du deshalb auch meintest dich auf die Zuverlässigkeit der Marke Ducati verlassen zu können. Ducati steht deshalb auch in der (zumindest moralischen) Pflicht Dich zu unterstützen. Eine eMail kannst Du trotzdem schreiben. Und zwar nicht über das Kontaktformular sondern übers Impressum Ducati Deutschland: info@ducati.de Am besten z. Hd. Geschäftsführer Andrea Buzzoni, André Stoffels

 

Übrigens war mein Brief bei Unterschrift der Bestellung auch nicht beim Händler. Der Brief sei noch bei Ducati (nicht bei der Bank), weil schon zwei mal eingebrochen und die Bude ausgeräumt wurde. Bei Barzahlung (6 Tage nach Unterschrift) war der Brief dann da und ich konnte ihn gleich mitnehmen. Mag sein, dass der Händler sagte Ducati, weil sich das besser anhört als wenn er sagt, der Brief ist noch bei der Bank. Könnte aber auch sein, dass die Briefe tatsächlich bei Ducati sind bis zur Bezahlung.

 

Lass den Kopf nicht hängen, bin überzeugt das wird noch. Trotz allem schöne Ostern, Lakewood

Edited by Lakewood

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris

Die Briefe sind definitiv immer beim Hersteller oder dessen eigener Bank - nicht bei einem sonstigen Institut - bis der Händler den verlängerten Eigentumsvorbehalt des Herstellers aufhebt, indem er das Geld für den Einkaufspreis überweist. Dann geht der Brief an den Händler.

Bei Finanzierung oder Leasing erhält der Händler den Brief für die Zulassung - aber auch in diesem Fall ist das Fahrzeug für den Hersteller bezahlt (von der finanzierenden Bank).

Ducati (oder evtl. nach dem Eigentümerwechsel die VAG-Bank?) hat über den verlängerten Eigentumsvorbehalt den Zugriff auf das Moped. Ich würde da mal nachfragen, was denn nun ist, ob der Einkaufspreis abgelöst wurde. Sollte der Händler Insolvenz anmelden, kommt es drauf an ... entweder das Geld oder Moped fällt in die Insolvenzmasse.

 

Hoffen wir mal, dass der Händler ohne Insolvenz die Kurve bekommt - das kann aber dauern. Im Falle eines angezahlten PKW dauerte es bei mir 4 Monate. Allerdings stand der Wagen schon in des Nachbars Scheune, weil ich den mit Tageszulassung bekommen hatte.

 

Ich drücke Dir die Daumen, dass der Spaß bald beginnen kann. Dann trinken wir ein Bier und vergessen den Schei....

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

Bei der Bankt selbst bekomme ich keine Auskunft, laut Händler wurde das Geld zur VAG transferiert, angeblich vor 2 Wochen schon. Genauere Infos habe ich keine, nur das es "irgendwelche" Probleme mit Ducati gibt. Und genau das ist das größte Problem, man kommt nicht umhin zu versichern das man nicht insolvent sei und das Problem täglichst gelöst wird.

Bei allem Verständnis für eventuelle Probleme mit Ducati, schlimmer ist eigentlich wie der Händler mit Kunden umgeht, das ist unter aller Sau.

Share this post


Link to post
Share on other sites
asche

Anruf bei Ducati hat wenig gebracht, der Kollege wusste aber gleich um welchen Händler es sich handelt. Man hat der Fall aufgenommen und legt es dem "Errormanagement":huh: vor. Wird wohl leider auf ein Rechtsstreit hinauslaufen, dabei wollte ich doch nur Diavel fahren ......

Share this post


Link to post
Share on other sites
DC44

Moin

Meine Kommissarin schüttelt nur mit dem Kopf und wundert sich. Ihr Tipp: Geh zu ihren Kollegen und mach eine Anzeige wegen Betruges.

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lakewood
Posted (edited)
Anruf bei Ducati hat wenig gebracht, der Kollege wusste aber gleich um welchen Händler es sich handelt. Man hat der Fall aufgenommen und legt es dem "Errormanagement":huh: vor. Wird wohl leider auf ein Rechtsstreit hinauslaufen, dabei wollte ich doch nur Diavel fahren ......

 

Hallo Asche, du musst denen schon ein wenig Zeit geben. Die können dir den Brief ja nicht gleich per Fax schicken. Bin überzeugt dass Ducati das prüft und reagiert.

 

Trotzdem kann ich dem Tipp von Manni eine Betrugsanzeige zu machen nur zustimmen

Edited by Lakewood

Share this post


Link to post
Share on other sites
XDS-Olli

Ich möchte nur mal kurz mein Beileid ausdrücken. Was für eine Schei...! Braucht keine Mensch sowas!

 

Ich hoffe das klärt sich noch alles halbwegs vernünftig und dass du bald mit Vollgas den ganzen Kram hinter dir lassen kannst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information