Jump to content
Lakewood

Wann ist kalt kalt?

Recommended Posts

Hallo Lakewood,

 

FYI: https://www.hausjournal.net/aluminium-versiegeln

 

LG

 

Frank

 

Hallo Lakewood,

 

vor einigen Jahren und zu Beginn meiner Diavel Ära kaufte ich mir mal einen "Geheimtipp" bei "Petzoldts".

Eine Nano Lackversiegelung, Schampoo und Lackpolitur im Set mit Applikationsschwamm.

Schlechtes kann ich über die Tinkturen nicht sagen - nur, dass diese relativ teuer waren.

 

https://www.petzoldts.de/shop/index.php/mp/main/file/main

 

Ein Motorradfreund kaufte sich die Sonax Nano Versiegelung und ist auch zufrieden damit - besser oder schlechter - Hmm, schwer zu sagen.

Ich würde nun mit einem Markenprodukt (z.B. Sonax) arbeiten.

Eventuell hat hier im Forum jemand tiefergehende Kenntnisse und kann besser helfen.

 

OK?

 

LG

 

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

So Leute, das Jammern hat ein Ende: Sie ist zu Hause

 

Lange hat es gedauert, bis ausreichend Regen das Salz komplett (hoffentlich) von den Straßen gespült hat. Täglich habe ich den Wetterbericht verfolgt und so hieß es noch letzte Woche, am Mittwoch soll es bis zu 12 °C und einigermaßen heiter werden. Leider traf die Vorhersage nicht ein, und heute Vormittag gab es noch reichlich Regen und auch für Nachmittag waren die Aussichten nicht so rosig.

 

Die weiteren Vorhersagen waren noch mieser, Regen, Frost, ja sogar Schnee solls noch geben. So machte ich mich heute auf den Weg bei 6°C. Eingekleidet in eine Dainese Goretex Jacke, eine gefütterte Baumwollchino (Motorradhose bestellt aber noch nicht da) und meine Uraltmotorradhandschuhe mit Löcher (haben 30 Jahre und etliche Urlaubsreisen bei Regen auf dem Buckel) . Auch hier sind neue Handschuhe bestellt aber noch nicht da.

 

85 km zu fahren und natürlich wars ziemlich kalt. Knapp über der Hälfte Ortsausfahrt Mengkofen direkt an der Straße ein großes Cafe. Die Fenster leuchteten hell und warm, ich bildete mir ein, den Kaffee bis unter den Helm zu riechen. Welch armer Tropf mit halbabgefrorenen Daumen würde da wohl nicht Halt machen? Genau! Jeder würde hier ne Pause machen.

 

Aaaaaauuuuuußßer frisch gebackene XDiavel-Fahrer deren Endorphine gerade verrückt spielen. Richtig Jungs (und Mädels); pfeif auf den Kaffee; ich bin weiter gefahren.

 

Zwischendurch, das muss auf Höhe des Dreifaltigkeitsberges gewesen sein, tauchte ein komisches Zeichen im Display auf. Paar km weiter wars plötzlich wieder weg. Zuhause musste ich bis auf Seite 137 Abb. 58 der Bedienungsanleitung blättern, bis ich es fand:

 

Zitat: „Ice, Diese Funktion warnt vor Glatteisgefahr aufgrund einer niedrigen Außentemperatur. Die Warnung wird aktiviert, sobald die Temperatur auf 4°C sinkt, und erlöscht, wenn die Temperatur wieder 6°C erreicht".

 

Ist ne stilisierte Straße mit kleiner Schneeflocke drin, konnte ich während der Fahrt nicht so richtig erkennen.

 

Na? Wer von Euch alten Hasen hat das Zeichen schon während der Fahrt gesehen? Kaum dabei, dürfte ich da schon einer Elite angehören. :cool2:Ihr werdet jetzt sagen, der hat noch nicht mal 100 km auf dem Diavelbuckel und schon wird er frech. HHHjjjaaahhh, das macht halt eine Fahrt mit der XDiavel aus einem.:D

 

Kalte Grüße Lakewood

Edited by Lakewood

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Lakewood,

 

das Signal kenne ich, bei der Überquerung des Col de la Bonnette, vergangenes Jahr am 06.06.2017, 0 Grad.

image.jpg

 

Die Herausforderung war letztendlich ca. 5h später die 32 Grad in Menton.

 

image.jpg

Edited by Tenno

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tenno,

schöne Erinnerung an die Tour des Grandes Alpes. Ich bin das letzte mal dort gewesen nach langer Motorradpause vor vier Jahren. Mein Wiedereinsteiger-Motorrad war damals die R1200R. Ich bin dann aber “zeitnah“ auf die Diavel umgestiegen. Falls von Interesse ist hier der Link zu meinem Reisebericht: http://mfh82.de/mediapool/148/1482977/data/GA-MKomp2.pdf

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Peter,

schöner Bericht, ja da werden Erinnerungen wach, wir sind ganz klassisch von Nord nach Süd gefahren, und Retour teils die Route Napoleon und die Verdonschlucht bis Grenoble, weiter durch die Bourgogne.

 

Witzig ich wechselte, nach einer R1150R, auch von der R1200R zur Xdiavel. Die wollte ich eigentlich nie mehr hergeben, eine der letzten luftgekühlten, weiß und voll ausgestattet, bis mir die X über den Weg fuhr, der Rest dürfte allgemein bekannt sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites
So Leute, das Jammern hat ein Ende: Sie ist zu Hause

 

Lange hat es gedauert, bis ausreichend Regen das Salz komplett (hoffentlich) von den Straßen gespült hat. Täglich habe ich den Wetterbericht verfolgt und so hieß es noch letzte Woche, am Mittwoch soll es bis zu 12 °C und einigermaßen heiter werden. Leider traf die Vorhersage nicht ein, und heute Vormittag gab es noch reichlich Regen und auch für Nachmittag waren die Aussichten nicht so rosig.

 

Die weiteren Vorhersagen waren noch mieser, Regen, Frost, ja sogar Schnee solls noch geben. So machte ich mich heute auf den Weg bei 6°C. Eingekleidet in eine Dainese Goretex Jacke, eine gefütterte Baumwollchino (Motorradhose bestellt aber noch nicht da) und meine Uraltmotorradhandschuhe mit Löcher (haben 30 Jahre und etliche Urlaubsreisen bei Regen auf dem Buckel) . Auch hier sind neue Handschuhe bestellt aber noch nicht da.

 

85 km zu fahren und natürlich wars ziemlich kalt. Knapp über der Hälfte Ortsausfahrt Mengkofen direkt an der Straße ein großes Cafe. Die Fenster leuchteten hell und warm, ich bildete mir ein, den Kaffee bis unter den Helm zu riechen. Welch armer Tropf mit halbabgefrorenen Daumen würde da wohl nicht Halt machen? Genau! Jeder würde hier ne Pause machen.

 

Aaaaaauuuuuußßer frisch gebackene XDiavel-Fahrer deren Endorphine gerade verrückt spielen. Richtig Jungs (und Mädels); pfeif auf den Kaffee; ich bin weiter gefahren.

 

Zwischendurch, das muss auf Höhe des Dreifaltigkeitsberges gewesen sein, tauchte ein komisches Zeichen im Display auf. Paar km weiter wars plötzlich wieder weg. Zuhause musste ich bis auf Seite 137 Abb. 58 der Bedienungsanleitung blättern, bis ich es fand:

 

Zitat: „Ice, Diese Funktion warnt vor Glatteisgefahr aufgrund einer niedrigen Außentemperatur. Die Warnung wird aktiviert, sobald die Temperatur auf 4°C sinkt, und erlöscht, wenn die Temperatur wieder 6°C erreicht".

 

Ist ne stilisierte Straße mit kleiner Schneeflocke drin, konnte ich während der Fahrt nicht so richtig erkennen.

 

Na? Wer von Euch alten Hasen hat das Zeichen schon während der Fahrt gesehen? Kaum dabei, dürfte ich da schon einer Elite angehören. :cool2:Ihr werdet jetzt sagen, der hat noch nicht mal 100 km auf dem Diavelbuckel und schon wird er frech. HHHjjjaaahhh, das macht halt eine Fahrt mit der XDiavel aus einem.:D

 

Kalte Grüße Lakewood

Haha. Sehr schöner Abholbericht!

 

Aber ich gehöre auch zu den elitären Schneeflocken-Symbol-Kennern! Jaja. Erst letztens als ich nach dem Kilometerstand in der Garage sehen wollte, stahlt mir bei eisiger Kälte dieses Symbol entgegen.... Nein, gefahren bin ich nicht. Zählt das auch? :)

Zu meiner Ehrenrettung: Ich bin auch schon 2-3 mal bei Graupel, Schneefall und in den Bergen an der 0-Grad-Grenze rumgefahren. Also ich kenne das ganz gut. Richtig "toll" werden die Fahrten aber irgendwie erst bei der Erzählung im warmen. ;)

 

Ich freue mich auch wie am Abholtag auf meine XDiavel S. Die war beim Service und wird mir bald wieder gebracht.

 

Ich wünsche dir noch viele schöne Ausfahrten mit deiner XD S und dass es dir dabei nicht nur im Herzen schön warm ist!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Eis Symbol hatte ich letztes Jahr auf dem großen St-Bernard. 3 Grad und Nebel. War ne super Aussicht.

 

Viel spass mit deiner X

 

Nebel.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich fahre auch ab 10° und trockenem Wetter Motorrad.

 

Als ich den Führerschein neu hatte war das natürlich anders. Da bin ich viel öfter gefahren. Aber man wird ja dann doch bequemer.

Als ich mein erstes Motorrad neu hatte wollte ich unbedingt zu Beginn der Saison den Auspuff machen lassen und bin zum damaligen Forumsschrauber gefahren. Es waren 2° und ich bin 160 km über die Autobahn gefahren. Aber am Nachmittag schien die Sonne und ich wurde bei 15° mit einer tollen Rückfahrt durch den Westerwald belohnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@oliver; @Jochen; Danke für die guten Wünsche,

@alle; Danke fürs mitfiebern ääähh mitfrieren

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, Lakewood, Deinen Bericht eben erst gesehen. Sehr cool geschrieben. Und Glückwunsch. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, kalt ist nicht gleich kalt.

Wenn man bei null Grad über das neblige Penserjoch fährt, ist das schon ganz schön unangenehm (auch wegen der langen Anfahrt vom Süden kommend).

moped-kalt.jpg

Wenn man hingegen bei gleicher Temperatur im Schatten aber Sonne über das Stilfserjoch fährt, merkt man die Kälte gar nicht.

moped-warm.jpg

Wenn man dann auch noch berücksichtigt, dass zur gleichen Zeit in Bozen oder Meran ca. 20 Grad sind, kann man für den Augenblick der Passüberquerung schon gar nicht mehr von Kälte reden.

 

Wenn ich aber in unseren Breiten (Flachland) bei 12 Grad und Wolken rum fahre, ist mir kalt. Bei 8 Grad und Sonne wäre das anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information