Jump to content
Sparks

Luft in der Bremse nach 1.000 km

Recommended Posts

Moin liebe Teufelsreiter,

 

wollte das noch mit Euch teilen, habe ich im Herbst ganz vergessen.

 

Hatte ja im Aug. meine XDiavel S erworben und dann 2 Wochen später die 1.000 km Inspektion machen lassen. Nach meinem 3-wöchigen Urlaub bin ich die letzte Woche im September noch mal aufgestiegen und eine Runde durch den Westerwald gefahren.

 

Bei einer Kreuzung musste ich schärfer bremsen (Ausfahrt verpasst) und hab kräftig auf die Fußbremse getreten. Allerdings hatte diese keine Wirkung, sodass ich einfach weitergeahren bin. Bin dann nochmal zum Händler "Ahja, da scheint Luft in der Anlage zu sein, wir entlüften das mal".

 

Das war die erste Fahrt nach der Inspektion. Fand es schon echt krass, dass die offenstlich bei der 1.000er Inspektion die Bremse nicht auf Funktionalität hin prüfen. :huh::wacko:

 

Nunja, meine Diva steht abgedeckt in der Garage und wartet brav auf den 01.03. Bin mal gespannt ob sie wieder Luft gezogen hat oder das ne einmalige Geschichte war. Freue mich jedenfalls auf die erste volle Saison mit ihr und auch auf ein paar Treffen mit Euch!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, die liebe Hinterradbremse. Meine Bremse wurde letzten Sommer auch mal entlüftet. Allerdings ohne Kontrolle von denen. Ich erwähnte nur, dass ich nicht so recht weiß, ob meine Hinterradbremse ok ist oder bissle schwammig/weich. Hatte die XDS noch nicht so lange und wollte eigentlich nur mal, dass die eine Runde drehen und mit eine Rückmeldung geben, aber die haben die XDS einfach direkt in die Werkstatt geschoben und entlüftet. Danach hat auch keiner eine Testfahrt gemacht. Mh, scheint wohl Standard zu sein. Ich befürchte, dass die Werkstätten deutlich weniger genau und penibel sind als uns lieb ist.

 

Daher, nicht zu viel vertrauen und selber schauen.

 

Ich bin auch mal gespannt was meine Hinterradbremse nach der Winterpause und nächste Saison macht. Bisher hatte ich aber keine echten Probleme oder sogar Totalausfälle (sehr krass eigentlich!).

 

Hier gibt es aber eigentlich auch schon einen Thread dazu. Das Problem ist leider sehr bekannt.

Edited by XDS-Olli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine wurde jetzt auch schon 2 mal entlüftet, einmal während meiner Frankreich Tour ist sie sogar einmal ganz ausgestiegen.

Der Mechaniker hat mir dann gesagt, das passiert halt wenn das Motorrad nur rumsteht. Hab ihm dann erklären müssen, das die Bremse während einer 2500 km Tour aufgegeben hat...

 

Meiner Meinung nimmt Ducati das Problem zu locker und wartet bis ein paar von und drauf gehen bis was passiert. Aber dazu hab ich schon in nem andren Thread genug geschrieben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

der Bremssattel muss beim Entlüften demontiert und hoch-gehängt werden, sonst bekommt man das nicht ordentlich hin und nach kurzer Zeit ist wieder Luft in der Bremse.

 

Viele Grüße

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moin,

 

der Bremssattel muss beim Entlüften demontiert und hoch-gehängt werden, sonst bekommt man das nicht ordentlich hin und nach kurzer Zeit ist wieder Luft in der Bremse.

 

Viele Grüße

 

Dirk

 

Meine Erfahrung in Österreich: Ich hatte mit der hinteren Bremse noch nie ein wirkliches Problem. Einmal wurde sie zwar entlüftet, aber das war eher aus Gründen der Perfektion und nicht wegen der Funktion.

 

Mein Kollege hatte schon mehrfach Probleme mit der hinteren Bremse seiner XD - Totalausfall wegen Luft im System. Der Mechaniker seiner Werkstatt meinte, dass es ständig Probleme damit gäbe. Nach dem Wechsel der Werkstatt, wurde das Problem dann aber gelöst. Der Entlüftungsnippel war nicht (vorschriftsmäßig) geschlossen. Ich denke, dass die Ursachen vielfältig sind und vermutlich öfters "menschliches Versagen" der wahre Grund ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meine Erfahrung in Österreich: Ich hatte mit der hinteren Bremse noch nie ein wirkliches Problem. Einmal wurde sie zwar entlüftet, aber das war eher aus Gründen der Perfektion und nicht wegen der Funktion.

 

Mein Kollege hatte schon mehrfach Probleme mit der hinteren Bremse seiner XD - Totalausfall wegen Luft im System. Der Mechaniker seiner Werkstatt meinte, dass es ständig Probleme damit gäbe. Nach dem Wechsel der Werkstatt, wurde das Problem dann aber gelöst. Der Entlüftungsnippel war nicht (vorschriftsmäßig) geschlossen. Ich denke, dass die Ursachen vielfältig sind und vermutlich öfters "menschliches Versagen" der wahre Grund ist.

 

menschliches Versagen = Faulheit ;-)

 

Viele Grüße

 

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann kann ich ja auf meinen :smile: richtig stolz sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, meine Bremse hatte auch schon mal null Wirkung.

Nach dem Entlüften funktionierte sie wieder einwandfrei, ließ aber im Laufe von ca. 1.000 km deutlich nach. Als ich daraufhin wieder in die Werkstatt bin wurde mir nach einer Probefahrt des Meisters gesagt, dass das noch ok sei. Egal, ich ließ mich abspeisen und bei der letzten Herbsttour habe ich dann mit dem Motorradstiefel kaum noch Bremswirkung erzielen können (mit einem Turnschuh, wo ich den Spann tiefer runter drücken kann, schon).

Nun kommt das Problem beim nächsten Werkstattbesuch wieder auf die Tagesordnung. Da aber der Entlüftungsnippel unten liegt, wird es wohl ein permanentes Problem bleiben.

Das Elend mit der Hinterradbremse bei diesem 23.000,- € Moped ist aber im Forum auch schon ausgiebig diskutiert worden. An Ducati selber ging das Themoa offensichtlich vorbei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten das Thema schon öfter, weil es ja nicht nur Diavel und XDiavel betrifft.

 

Es ist halt wie bei anderen Ducatis oder anderen Italienern mit untenliegendem Bremssattel, siehe Aprilia RSV/Tuono. Man muß den hinteren Bremssattel abbauen und ganz nach oben hängen - das sparen sich viele Schrauber, weil es von der üblichen 08/15-Methode abweicht und mehr Zeit kostet.

 

Andere Lösung: Bremsflüssigkeit von hinten einführen und darauf achten, daß der Hauptbremszylinder nicht überläuft - und eine Sauerei entsteht. Auch da gilt wieder: Noch nie so gemacht, also macht man es nicht. Was der Schrauber nicht kennt... :verwirrt:

 

Beide Methoden funktionieren. Und dann ist der Fall geritzt.

Natürlich könnten wir jetzt lamentieren, daß das Werk in Bologna für 23 Mille... aber hey, das isse una bella macchina. Und die ist nur so gut wie der Händlerservice vor Ort (oder die eigenen zwei linken Hände :cool2:)

 

Just my 2 cent,

Günter

Share this post


Link to post
Share on other sites

rechte hast Du

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke nochmal an alle die geantwortet haben. Auch wenn es bereits einen Threard dazu gab wart Ihr alle sehr hilfsbereit - toll!!!

 

Wollte nochmal kurz berichten, dass ich gestern in der Werkstatt war zwecks Rückruf der Brembo-Vorderrad-Bremse.

 

Bin aufgestiegen und wie ich schon befürchtet hatte hatte die Hinterrad-Bremse keine Funktion mehr. Das letzte Mal bin ich das Motorrad gefahren, als ich in der Werkstatt war um sie entlüften zu lassen... Als ich in der Werkstatt war habe ich auch mal das Gefühl beschrieben, mit einem Motorrad 40 km über die Autobahn zu fahren das keine funktionierende Hinterrad-Bremse hat und die Vorderrad-Bremse hat eine Rückruf-Aktion. Nunja, Rückruf durchgeführt und Bremse entlüftet. Mehr aber nicht, keine Ursachen-Bekämpfung. Hab dann auch nochmal den Verkäufer drauf angesprochen, er meinte er hat es zum ersten Mal gehört das es bei Ducati-Bremsen Probleme gäbe... wenn ich mir Eure Kommentare so durchlese, kann ich das kaum glauben...

 

Nunja ich werde mal zum Schraube meines Vertrauens gehen und den Fragen, der hat vermutlich mehr Ahnung als die Lizenz-Werkstatt. Echt traurig aber dann ist es wenigstens gelöst.

 

Abgesehen davon war es ein geiles Gefühl endlich die Diva zu reiten. Auch wenn ich noch nie so sehr gefroren habe auf einem Motorrad (4°, nasse Fahrbahn, Nieselregen)...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist wirklich frustrierend.

Nachdem ich schon letztes Jahr NULL Hinterrad-Bremswirkung hatte, die Bremse daraufhin daher im Frühjahr 2017 entlüftet wurde, ich nach 2 Monate fahren schon merkte, dass die Wirkung nachlässt, die Werkstatt der Ansicht war, dass es noch ok sei, ich dann Ende Oktober nochmal deutlich an Bremswirkung verloren habe, hatte ich noch Ende Oktober vereinbart, das Moped Anfang April vorbei zu bringen, wo eben auch wieder die Hinterradbremse entlüftet werden sollte. Jetzt, vor zwei Woche, stellte ich fest, dass ich wieder NULL Bremswirkung hatte. Das bedeutet: während der Zeit von Ende Oktober 2017 bis Anfang April 2018, wo das Teil nicht bewegt wurde, hat es noch den Rest an Bremswirkung verloren. Das ist doch kriminell. Und, die Werkstatt versicherte mir, dass IMMER der Bremssattel ausgebaut und hoch gehangen wird. An der falschen Entlüftungsmethode sollte es also nicht liegen.

Aber wie soll das weiter gehen? Soll ich jetzt alle 3-6 Monate in die Werkstatt zum Hinterradbremse entlüften?! Wird das im dritten Jahr und den Folgejahren dann auch noch auf Garantie gemacht, da die Reparatur (also das Entlüften) ja nicht einmal ein halbes Jahr hält?! Kennt jemand die eindeutige Rechtslage? (bitte keine Vermutungen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt drauf an wie alt sie ist,Erstbesitzer und Werksgarantie.

Es gibt nach BGB einen Recht auf Mängelfreiheit und bei Mängel das Recht des Händlers auf Behebung. Er hat 2 oder 3 Versuche,schafft er es nicht hast Recht auf ein neues Produkt oder Wandlung,genaues sagt dir ein Anwalt.

Btw: Man kann beim KBA eine Meldung machen Bez. eines Mangels, es gab hier irgendwo im Forum auch mal einen Link

Vielleicht sollten sich alle HRB betroffene zusammentun und einen Brief ans KBA senden die darauf aufmerksam machen das dies kein Einzelfall ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war gestern bei meinem Schrauber, der ja noch Ducati-Lizenz hat. Er sagte es gibt tatsächlich eine Lösung, die er mir auch machen kann. Ich habe ihn nur kurz getroffen und weiß noch nicht die Details. Kann das aber dann gerne hier berichten, wenn ich es weiß.

 

Übrigens, seiner Meinung nach kann man für die Maßnahme Garantie-Antrag bei Ducati stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na da bin ich aber mal gespannt, was dein Schrauber in Erfahrung bringen kann. Bei meiner Nachfrage vor kurzem hieß es noch, dass es keine richtige Reparatur gibt. Nur dieses bessere Entlüften. Aber wer weiß schon ob und wer mit wem da wirklich geredet hat. So wirklich eindeutige Anlaufstellen oder Datenbanken scheint es wohl nicht zu geben. Ich drücke deinem Schrauber, dir und uns allen mal wieder die Daumen. Wäre schön.

 

Anmerkung:

Das hier ist quasi ein parallel Thread zu dem hier: http://www.diavelforum.de/showthread.php?t=5218, der schon älter ist. Vielleicht könnte man ja diesen hier schließen und auf den anderen Verweisen. Sonst bekommen dort manche vielleicht nichts von wertvollen Informationen aus diesem Thread mit. Nur ein Vorschlag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Olli,

 

bezüglich verschieben des Threads, kann man die "zusammenführen"? Ich war früher in Foren Admin, da gab es so eine Funktion. Weiß aber nicht, ob die Software hier das auch hergibt...?

 

Also mein Schrauber weiß eigentlich fachlich ganz gut wovon er spricht.. Zumindest traue ich ihm auf jeden Fall zu, eine Lösung zu finden. (er restauriert z.B. nebenbei Motorräder für ein Motorrad-Museum)

Die Frage ist halt, ob Ducati das wirklich übernimmt. Ich glaube die Lösung beinhaltet einen Austausch der Hinterradbremse und da ist die Frage ob sowas tatsächlich getragen wird.

 

Je nachdem was das Ergebnis ist würde ich das nochmal im kleineren Rahmen kommunizieren. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach so. Also keine Aktion die von Ducati ausgeht. Dann sehe ich da gleich mal schwarz wegen Garantie. Wie in meinem Fall zu sehen (wackelndes Antriebszahnrad), versuchen die ja sogar offensichtliche Garantiefälle abzuwehren. Da kann ich mir eine eigene Reparaturlösung mit Drittanbieter-Teilen so gar nicht auf Garantie vorstellen. Aber ich lasse mich gerne überraschen.

 

Zusammenführen der Thread könnte auch verwirrend sein, oder?! Wegen der zeitlichen Überschneidung. Daher dachte ich wirklich daran diesen hier zu schließen. Als letztes einen Link/Verweis auf den anderen Thread zu posten und dann im anderen Thread weiterzudiskutieren. Geht ja um das gleich. Aber das überlasse ich mal den Admins hier. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin auch gespannt. Er meinte allerdings er stellt einen Garantieantrag bei Ducati vorab. Wenn die Begründung die richtige ist kann es ja auch gut gehen.

 

Achso, ich dachte Du wärst Admin LOL

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information