Jump to content
Guest

Tour Österreich: 1 Woche um den Großglockner

Recommended Posts

Guest

Hallo Motorradfreunde.

Wir werden dieses Jahr eine Woche in Österreich motorradeln. Als Basislager haben wir uns Fusch an der Großglocknerstraße ausgesucht.

Touren werden wir im Umkreis sicher genug finden.

 

Euch möchte ich gerne um ein paar Tipps für den Motorradurlaub in A bitten. Da wir das Moped auf dem Hänger mitnehmen, benötige ich ja sicher keine Vignette. Oder braucht der Hänger eine eigene?

Was mich so interessiert ist z.B.

- kann man die Tickets für Pässe im Voraus kaufen. (z.B. Nockalmstraße)

- kann man vielleicht mehrere Tickets zusammen kaufen. z.B. als 5 Pässe Tour oder so. (Vielleicht gibt es ja einen Österreich Passstraßen Pass:rolleyes:)

- wie eng sehen das unsere österreichischen Freunde, wenn man am Kassenhaus für einen Pass nach vorne fährt oder ist das sowieso ein nogo? Wir haben ja ein paar Österreicher hier im Forum, gebt mir doch mal ein paar Tipps, dass ich mir nicht die Finger verbrenne.:mad:

- An alle Vielinösterreichfahrer: Was würdet ihr empfehlen, welches sind eure Geheimtipps

- wenn euch sonst noch was einfällt, bitte gebt mir einfach Bescheid. Würde mich sehr freuen.

 

Wenn man das erste mal nach Österreich fährt (jedenfalls zum motorradeln) will man ja auch nicht jedes Fettnäpfchen mitnehmen.

 

Wenn ihr jedoch einen besonderen Tipp habt, euer persönliches must see, und es ist nicht weiter asl 200 km von Fusch entfernt, dann gerne her damit.

 

Danke schon mal für eure Infos.

Und wie es ein Forumser aus Tirol (ist ja nicht weit weg von da) geschrieben hat: Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem Berg:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
XDS-Olli

Die Vignette-Fragen könntest du auch gut in einem ADAC-Shop beantwortet bekommen und sogar auch gleich die Vignetten kaufen! Ich hole mir auch immer schon die Vignetten zuhause im ADAC-Shop und lasse mich dann gleich zu unserer (Auto-)Reiseroute beraten. Auch Baustellen und Staugefahr können die vorhersagen usw. Also fragen kostet ja nichts.

 

Großglockner... Nockalmstraße.... mh, schööön. Da war ich noch mit meiner Harley unterwegs. War grandios! Allerdings war die Nockalmstraße leider zum Teil mit Nebel bedeckt, der keine 5m Sicht erlaubt hat! Da konnte man nur gerade so noch das Bremslicht der Maschine meiner Frau erkennen, die direkt vor mir gefahren ist. (Ich fahr doch bei so einem Scheißwetter nicht vorne... ;) Spaß! Ist schon krass, wenn entgegenkommende Autos auch erst in 10m Entfernung sichtbar werden. )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachbar.x

PassstraßenPass kenn ich so nicht, vordrängeln bzw. vor fahren solltest du nicht, die Wartezeit ist eh nicht wirklich lang, zumal nach dem Ticketkauf wirst bestimmt, erfahrungsgemäß, erstmal direkt anhalten Geld verstauen, gucken ��, und Foto machen....

Achtet aufs Tempo, grad in den Bergen lasert die Polizei zu gern, Blitzer knipsen von hinten, also Größe graue Kästen auch mal links am Straßenrand. Und diskutieren eigentlich unnötig weil sie das Tempo auch schätzten „dürfen“...

um dann dir dein SpaßAufpreisticket zu überreichen.

Nehmt den Gerlospass mit zur to do( von eurem Hotel kommend an den Krimmler Wasserfällen vorbei hoch zur Mautstation, davor wenden und wieder runter, im ersten Ort links die alte gerlosstraße nehmen und für die 4€ gesparte Maut trinkst n Kaffee ) weiter auf Zillertaler Höhenstraße, weiter Richtung Garmisch, Ötztal zum Gletscher rauf, hahntenjoch, Namlostal, Plansee, die Woche wird zu kurz werden. Viel Spaß in der Spielwiese Alpen.

Edited by Nachbar.x

Share this post


Link to post
Share on other sites
enn0h

Hallo Sebastian.

 

Wie schätzt du denn die Chancen ein in A mit nicht eingetragenen Termignoni aus dem Verkehr gezogen zu werden? Sind die Kontrollen dort scharf oder eher lasch, was zu laute Pfeifen angeht?

 

Gruß

 

Enno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachbar.x

Eher unberechenbar, ohne der E-nr. auf der Tüte würde ich es nicht machen. Hab auch den CarbonTermi drauf und hatte deswegen noch kein ärger, habe aber auch die Eu-Zulassung,oder was das da ist, im Handy gespeichert zum vorzeitigen wenn’s einer sehen will.

Kontrollen sind dann eigentlich nur wenn du eh zu schnell dran warst, und da kenn ich n Fall das das Tempo anhand der Lautstärke „gemessen“ und für eventuell zu schnell erklärt wurde. Da hast dann eigentlich verloren, hilft nur noch freundlich sein, aber dass ist der Extremfall, deswegen ändern sich meine Touren nicht, ist für mich halt vor der Haustür sozusagen...

und viele entgegen kommende Auto und Motorradfahrer warnen eigentlich auch rechtzeitig vorher ( Laser/Tempokontrollen ).

Edited by Nachbar.x

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Sebastian.

Danke für Deine Tipps. Die alte Gerlosstraße ist jedoch in meiner Karte als "für KFZ gesperrt" gekennzeichnet.

Mal sehen wie es vor Ort dann aussieht.

Gruß

Gerald

Share this post


Link to post
Share on other sites
Desmo Donna

Laut diesem link: http://alpenrouten.de/Pinzgauer-Hoehe-Gerlosstrasse-Alte_point376.html#hprofiles ist die Strasse für Fahrzeuge ab 2,5t gesperrt ... da darfst du wohl fahren ;)

 

Deine Frage wegen dem Vorfahren verstehe ich nicht ganz: egal wo du bist, Drängler machen sich überall unbeliebt ...

Was Blitzer anbelangt, gibt es sie wohl so häufig wie bei uns, das heisst sie können überall sein. Grundsätzlich haben die Kontrollen in den letzten Jahren zugenommen. Im Fall eines Falles freundlich sein, dann ist es nur noch halb so schlimm :o

Edited by Desmo Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
rebelloh

Hallo

Ich fahre öfter in Österrech und bin noch nie in eine Verkehrskontrolle gekommen:). Der Gerlospass ist wirklich Klasse. Wir sind auch hoch bis zur Maut und dann wieder runter.Die alte Gerlosstrasse sind wir letztes Jahr gefahrem, sollte also frei sein. Viel Spass in A. Wir sind dieses Jahr im Schwarzwald und dann rein in die Vogesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachbar.x

Bei der alten Gerlosstraße wird immer mal wieder saniert/gebaut, ist also mitunter nicht im super Zustand, aber die Fahrt wert, kann aber passieren das auch mal eine Kuh (keine bmw, ) aufm Weg steht, also nicht erschrecken, aber zum rasen ist die eh nicht gemacht, eher cruzzen und gucken...

Ist aber definitiv nicht gesperrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smutje

Bin einmal jährlich in Neukirchen(Salzburger Land)Kontrolle noch nie.Geschwindigkeit darf aber von der Polizei geschätzt werden. Habe kurz nach der Reise fast immer Post aus Österreich.Muss man halt mit leben.insgesamt ist es ein entspannteres Fahren als in Deutschland.Fast alle halten sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit (ich auch)

 

Kölle Alaaf,Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Desmo Donna

Was für Post bekommst du denn aus Österreich, wenn du dich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hältst, Norbert?

Im Voralbergischen ist fast überall auf 60 begrenzt. Da ist ein Überschreiten schnell passiert, habe aber zum Glück noch nie Post bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smutje

In Österreich sowie in der Schweiz halte ich mich grundsätzlich an die Vorgaben. Im vergangenen Jahr habe ich in Salzburg die Fußstreife aus dem Augenwinkel noch gesehen.Sofort Blick auf den Tacho;45 km/h. Laut Polizei waren es 60km/h. Die Post kam schnell.

 

Nochmals Kölle Alaaf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Desmo Donna

Solche Dinge passieren echt nur in Österreich und sind für heutige Verhältnisse eine Zumutung. Genau aus solchen Gründen, ein weiterer Grund sind die vielen Mautstellen, fahren wir schon lange nur noch sehr selten in Österreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachbar.x

Lasst es euch nicht vermiesen, soooo viel Kontrollen gibts nun auch nicht, vielleicht werdet ihr nicht eine einzige sehen, achtet nur auf die großen grauen Kästen am Straßenrand (Blitzer) und habt Spaß, es wird euch gefallen!

Großglockner öffnet übrigens erst Mitte Mai , glaub ich.... weiß ja nicht wann ihr dahin fahren wollt .

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich plane gerade meine Touren. Jetzt habt ihr geschrieben, dass öfter auf niedrigere Geschwindigkeiten begrenzt ist. 60 oder 80.

Was sind eure Erfahrungen: Wie lang kann so eine Tour durch die Berge sein? Man will ja schließlich auch was sehen und macht mal Pause. Wenn wir in D fahren, dann machen wir auch mal 400 km am Tag. Das hätte ich jetzt so für A nicht geplant. Also, wie ist eure Erfahrung? Bin eher der Mehrfahrenalspausemachenundrumkuckenfahrer. Aber bei den schönen Touren weden wir wohl mehr Pausen machen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Habe gerade ein schönes Tourticket gefunden.

Für 44,50 Euro hat man hier Tagesticket Großglockner, Gerlosspass, Nockalmstraße und Villacher Alpenstraße.

Und im VVK beim ADAC bekommt man das Ganze dann für 38,50 Euro statt 54 Euro, wenn man in A einzeln kauft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
XDS-Olli

Nicht schlecht! Danke für den Hinweis.

 

Aber ist das nicht für einen Tag recht viel. Da muss man sich aber schon etwas beeilen, um das alles an einem Tag durch zu bekommen, oder?! Zumindest wir machen gerne mal Pausen zum umschauen usw.

 

Macht dann so ein Tagesticket überhaupt Sinn?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smutje

Man muss die Pässe nicht alle an einem Tag fahren.Tagesticket=1Tag zB.Glockner hoch und runter,hin und her.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guenter

Wie Norbert sagt: Einmal den Glockner rauf und runter, dazu einkehren und überall die gewaltigen Ausblicke genießen - da geht schnell ein Tag vorbei. Und die nächste TAge die anderen Pässe fahren, bis an die Kärntner Landesgrenze nach Friaul/Slowenien - einfach herrlich.

 

Übrigens kann man oben auf dem Glockner auch übernachten. Ich hatte mal gebucht, aber dann kam ein Wintereinbruch, Schneeketten etc. Konnte aber absagen, das war sehr nett vom Hüttenwirt. Die Übernachtung auf 2.700 m werde ich 2018 nachholen :smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ja, das KOmbiticket ist nicht nur einen Tag gültig. Sondern halt für alle genannten Strassen. Es hat laut Netz keine Beschränkung auf einzelne Tage oder Wochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Da ihr ja offensichtlich Österreicherfahren seid - nochmal zurück zu meiner Frage, wieviele Kilometer bei euch so eine Tagestour gerne haben kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachbar.x

Eigentlich immer zwischen 400 und 600 km, ist ohne Probleme möglich wenn du dann den ganzen Tag unterwegs sein möchtest.

Bei Touren Österreich. Slowenien,Kroatien... 50km in einer Stunde zu fahren ist ein realistischer Wert. Reine gefahrene Kilometer.

Edited by Nachbar.x

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Sorry Sebastian. 600 km wären dann mindestens 12 Stunden fahren plus 3 mal Tanken. Ohne Essenspausen versteht sich. Dann fährst Du 9 Uhr los und bist 22 Uhr wieder da? Halt ich ja für ein Gerücht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nachbar.x

Ja, da sind dann natürlich Autobahn Abschnitte mit dabei um schneller zum „Start“ zu kommen, also München auf die AB ruf, und zurück ebenfalls... aber 7 Uhr starten im Sommer ist nicht unnormal wenn ich den ganzen Tag nutze. Egal, jeder wie er mag, mein Fahrstil halt. Und 600 soll ja keine Zielvorgabe sein!

Edited by Nachbar.x

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information