Jump to content

halem

Members
  • Content Count

    99
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by halem

  1. Hallo, ich war ja großer Verfechter des Kriega-Packtaschensystems, bis mir folgendes passierte. Das Taschensystem hatte ich im Spätsommer 2017 gekauft und erstmals bei einer 10-tägigen Oktoberfahrt verwendet. Dann wurde es außerdem bei einer 4-tägigen Fahrt im Sommer 2018 genutzt, bis es beim dritten Gebrauch (Oktober 2018) zum Eklat kam. Während der Landstraßenfahrt rissen zwei Gurte, sodass die Taschen (30 l und darauf 10 l) rechts herunter auf dem heißen Auspuff hangen und am Hinterrad schliffen. Vermutlich riss zuerst nur ein Gurt und durch die dann zur Seite gerutschte Ladung riss ein zweiter. Jedenfalls bekam ich das nuicht sofort mit, was wohl auch an der leichten Beladung der beiden Taschen. Man spürt eben nicht, wenn dann 6-7 kg zur Seite ziehen. Zu allem Unglück war ich auch noch der letzte Fahre in einer Gruppe, sodass es niemandem auffiehl. Als ich den Schaden aber dem Verkäufer (Germot GmbH) meldete, teilte man mir nach der Prüfung der gerissenen Gurte mit, dass 1. ich das Gepäck nicht ordnungsgemäß verspannt hätte (angeblich hätten die Gurte nicht über Kreuz gespannt werden dürfen, obwohl sie nicht geknickt oder ähnliches waren) 2. wohl ein Hitzeschaden vorher oder nachher (?!) vorhanden gewesen sein könnte (vielleicht sind dann schon 20-23 Grad zuviel?) 3. so etwas ja noch nie vorgekommen sei und man sich das daher auch nicht erklären könne. (das ist das beste Argument; was nicht sein darf, das nicht sein kann) Ich habe allen drei Punkten als Grund für eine Garantie-Ablehnung heftig widersprochen und warte jetzt auf das Ergebnis meines Widerspruchs. Soviel zu der Kriega-Garantie 👎
  2. halem

    Gepäck, Kriega Taschen

    Es ist aber schon interessant, wie sehr sich der Händler gegen einen Garantieschaden wehr, wo es hierbei nur um ein paar Schuhe, eine Jeans, eine Daunenjacke und einen Satz T-Shirts und Unterwäsche geht. Ich stelle mir vor, mein Ducati-Händler hätte mich bei einem Garantieschaden so im Regen stehen lassen und hätte gesagt "Ducati kann sich nicht erklären, warum Luft in die HR-Bremse kommt".
  3. halem

    Gepäck, Kriega Taschen

    Der die beiden Gurte sind ja in der Mitte gerissen. (siehe rote Linie) Die Rissstelle kam nirgendwo mit den Kanten in Kontakt, von denen ihr hier redet. Auf dem allersten Bild dieses Themas ist auch zu sehen, dass die Gurte sauber und straff gespannt sind. Es wäre ja eher wahrscheinlich, dass die schräg oder quer belasteten Bereiche einreißen, also in dem Laschenbereich. Aber doch nicht ein sauber und glatt anliegender Gurt in der Mitte. In der Kriega Beschreibung steht weder, dass man die Gurte NICHT über Kreuz spannen darf, noch wie die Laschen zu befestigen sind. Zwei Wochen nach meinem Widerspruch hat die Firma Germot immer noch nicht geantwortet!
  4. halem

    Gepäck, Kriega Taschen

    Moin moin, zur Besfestigung: Es handelt sich um ein Standart-Befestigungsset mit Schlaufen von Kriega, die unter der Sitzbank angebracht werden. (siehe Pfeile) Neben der Sitzbank schauen dann die Schlaufen raus, in die die Gurte eingehängt werden. Die Gurte werden nun an der Tasche eingeklinkt und mit dem Metallbügel in die Schlaufen gehängt. Anschließend werden die Gurte gespannt. @T:on:XDS: Man macht da also keine Löcher rein oder manipulliert irgend etwas dran. Es ist ein komplettes Set, was im Grunde genommen sehr praktisch ist. Nur reißen sollten die Gurte nicht (machte bislang kein 3,- € Gurt)
  5. halem

    Gepäck, Kriega Taschen

    Fotos kommen am Montag
  6. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Hallo, bei meiner XDl dauerte es bisher ungefähr drei Monate bis ich deutlich an Bremskraft verloren habe und nochmal drei Monate bis nichts mehr ging. Meine Garantie ist jetzt natürlich auch abgelaufen und ich bin ganz schön genervt von so einem Problem bei einem 23.000,- € Moped. (jedes Fahrrad muss eine Hinterradbremse haben und wie Lakewood schrieb offensichtlich auch ein E-Roller) Ich weiß nicht ob Ducati auch darauf setzt, dass die Kunden irgendwann entnervt aufgeben und dann auf die Hinerradbremse verzichten oder diese auf eigene Rechnung mehrmals im Jahr entlüften lassen. Vielleicht kommt ja auch irgendwann mal das Argument, dass die letzte Inspektion nicht gemacht wurde und daher für die Hinterradbremse keine Garantie übernommen wird. (wer weiß) Weiß denn von euch jemand, ob man einen Anspruch darauf hat, dass eine Fehlerbeseitigung (hier Bremsenentlüftung) einen Mindestzeitraum überstehen muss? Mit anderen Worten. Wenn innerhalb eines haben Jahres nach der Entlüftung die Funktion wieder eingeschränkt ist, habe ich dann einen Anspruch auf Nachbesserung? Kennt sich damit jemand aus und kann dazu etwas schreiben?
  7. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Ja, du warst gemeint:smile: Ich wollte das nur wissen, weil bei mir keine Reaktion erfolgte und ich Ducati nach telefonieren musste. Aber wenn das 'neue Verfahren' scheinbar das Problem auch nicht löst, kann ich nächstes Jahr auch wieder entlüften lassen. Mal sehen, ob das dann auch auf Kulanz erfolgt. Nur ist das eben leider keine Dauerlösung.
  8. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Einige von euch erzählen ja, dass nach einer 'neuen Entlüftungsmethode' das Problem gefixt werden konnte. Ich hatte ja Ducati Köln angeschrieben und nach telefonischem Nachfragen (Ducati Köln meldete sich nicht) teilte man mir mit, dass Ducati Berlin instruiert wurde ein besonderes Entlüftungsverfahren durchzuführen und ich dort also einen Termin vereinbaren soll. Da dieses Feedback erst im Mai erfolgte, ich aber im April bereits die HR-Bremse wiederholt entlüften ließ, erlaubte man mir zu warten, bis wieder Luft in der Bremse war. Da über die Monate wieder erheblich Luft in die Bremse kam, wurde letzte Woche die HR-Bremse wieder entlüftet, diesmal aber nach dem 'neuen Verfahren'. Jetzt steht erstmal ein 10-Tagesfahrt nach Südtirol an und ende Oktober fällt das Moped in den Winterschlaf. Anfang April werde ich merken, ob das neue Verfahren etwas gebracht hat. @Martin: hat sich Ducati bei dir gemeldet?
  9. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Soweit mir aufgefallen ist, ist bei allen hier im Forum das eigentliche Entlüften erst einmal erfolgreich, aber dann kommt wieder Luft rein. Ich bin daher nur verwundert, dass hier über ausschließlich über verschiedene Entlüftungstechniken gesprochen wurde und wird. Bei meiner Meldung an Ducati wurde mir ja dann auch mitgeteilt, dass Ducati Köln mit der Werkstatt in Berlin gesprochen hätte und ich dort den nächsten Entlüftungstermin vereinbaren soll. (siehe Seite xx). Angeblich soll eine 'neue' Entlüftungsmethode das Problem lösen. (Ich habe seit dem letzten Entlüften im April wieder erheblich Luft im System) Aber WARUM kommt überhaupt Luft ins System. Und wieso soll eine andere Entlüftungsmethode (egal wohin wie lange ich den Bremskolben oder den Bremsflüssigkeitsbehälter hänge) dann verhindern, dass WIEDER Luft ins System kommt. Darüber fiel hier bisher kein Wort. Und ehrlich, deswegen habe ich auch die Befürchtung, dass ein weiteres Entlüften das Problem nicht löst (es sei denn, bei der Maßnahme wird die Ursache der Luftaufnahme beseitigt. Spätestens im Oktober aber wird es so weit sein und da
  10. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Keiner Status-update: Völlig überraschend hat sich Ducati Köln auf den Einschreibe/Rückschein mit meiner Problemmeldung nicht gemeldet, sodass ich dort anrief. Im Aftersales Support nahm sich dort ein Mitarbeiter meines Problems an (der völlig überrascht war, dass man auf mein Einschreiben nicht geantwortet hatte) und empfahl mir, wiederholt eine Bremsenentlüftung nach einen angeblich neuen Verfahren bei meinem Ducati Händler durchführen zu lassen.(Besagter Mitarbeiter hätte angeblich erst wegen meines Problems mit Ducati Berlin telefoniert) Da ich erst im April zum x-ten mal die Hinterradbremse entlüften ließ einigen wir uns, dass ich das Moped wieder in die Werkstatt bringe, wenn wieder Luft hinten drin ist. Die 'never-ending-story' geht weiter.
  11. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Dass ich kein Feedback bekomme, fürchte ich auch, Oliver. Ich habe aber den Mangel mit Einschreiben/Rückschein angezeigt, weil ich die Auseinandersetzung erst nach Ablauf der Garantiezeit befürchte. Mal sehen, wie's weitergeht.
  12. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Noch keine Antwort von Ducati auf mein Schreiben. ich warte noch eine Woche und werde dann mal versuchen mich telefonisch durchzuhangeln. Und wie bereits erwähnt: Bei mir ging der Bremsdruck auch über die Zeit von Ende Oktober bis Anfang April vollständig verloren.
  13. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Nein, so schnell wird es nicht gehen. Habe gestern erst die Empfangsbestätigung erhalten (Einschreiben mit Rückschein). Aber sobald ich eine Antwort habe, gebe ich sie hier weiter.
  14. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Ich habe heute folgende Fragen an Ducati Köln per Brief gerichtet: (bei dem Online-Kontaktformular ist ein Absenden leider nicht möglich, das das Pflichtfeld "Ducati Händler" nicht eingebbar ist und man auf dem "Auswählen" Button nur zur Händlersuche kommt. 1. Beabsichtigt Ducati wegen der mangelhaften Hinterradbremse einen Rückruf mit einer Problemlösung durchzuführen? Wenn ja, wann? 2. Bisher wurde die Bremse noch auf Garantiekosten entlüftet. Wenn die zwei Jahre Gewährleistung abgelaufen sind, wird Ducati dann weiterhin die Kosten für die regelmäßig in ca. dreimonatigem Abstand erforderliche Entlüftung übernehmen? (schließlich hielt/hält die Behebung eines Mangels (fehlende Bremsleistung) konstruktionsbedingt nur ca. drei Monate) 3. Wie sieht Ducati im Falle eines durch fehlende Bremsleistung der Hinterradbremse verursachten Unfalls seine Verantwortung. 4. Oder sieht Ducati hier ein individuelles Problem, dass speziell an diesem Motorrad durch Austausch von Teilen (Bremszylinder, Bremsleitungen, ….) behoben werden kann) Mal sehen ob und wann geantwortet wird.
  15. halem

    Luft in der Bremse nach 1.000 km

    Es ist wirklich frustrierend. Nachdem ich schon letztes Jahr NULL Hinterrad-Bremswirkung hatte, die Bremse daraufhin daher im Frühjahr 2017 entlüftet wurde, ich nach 2 Monate fahren schon merkte, dass die Wirkung nachlässt, die Werkstatt der Ansicht war, dass es noch ok sei, ich dann Ende Oktober nochmal deutlich an Bremswirkung verloren habe, hatte ich noch Ende Oktober vereinbart, das Moped Anfang April vorbei zu bringen, wo eben auch wieder die Hinterradbremse entlüftet werden sollte. Jetzt, vor zwei Woche, stellte ich fest, dass ich wieder NULL Bremswirkung hatte. Das bedeutet: während der Zeit von Ende Oktober 2017 bis Anfang April 2018, wo das Teil nicht bewegt wurde, hat es noch den Rest an Bremswirkung verloren. Das ist doch kriminell. Und, die Werkstatt versicherte mir, dass IMMER der Bremssattel ausgebaut und hoch gehangen wird. An der falschen Entlüftungsmethode sollte es also nicht liegen. Aber wie soll das weiter gehen? Soll ich jetzt alle 3-6 Monate in die Werkstatt zum Hinterradbremse entlüften?! Wird das im dritten Jahr und den Folgejahren dann auch noch auf Garantie gemacht, da die Reparatur (also das Entlüften) ja nicht einmal ein halbes Jahr hält?! Kennt jemand die eindeutige Rechtslage? (bitte keine Vermutungen)
  16. halem

    Vorsicht ?! Hinterradbremse

    Es ist wirklich frustrierend. Nachdem ich schon letztes Jahr NULL Hinterrad-Bremswirkung hatte, die Bremse daraufhin daher im Frühjahr 2017 entlüftet wurde, ich nach 2 Monate fahren schon merkte, dass die Wirkung nachlässt, die Werkstatt der Ansicht war, dass es noch ok sei, ich dann Ende Oktober nochmal deutlich an Bremswirkung verloren habe, hatte ich noch Ende Oktober vereinbart, das Moped Anfang April vorbei zu bringen, wo eben auch wieder die Hinterradbremse entlüftet werden sollte. Jetzt, vor zwei Woche, stellte ich fest, dass ich wieder NULL Bremswirkung hatte. Das bedeutet: während der Zeit von Ende Oktober 2017 bis Anfang April 2018, wo das Teil nicht bewegt wurde, hat es noch den Rest an Bremswirkung verloren. Das ist doch kriminell. Und, die Werkstatt versicherte mir, dass IMMER der Bremssattel ausgebaut und hoch gehangen wird. An der falschen Entlüftungsmethode sollte es also nicht liegen. Aber wie soll das weiter gehen? Soll ich jetzt alle 3-6 Monate in die Werkstatt zum Hinterradbremse entlüften?! Wird das im dritten Jahr und den Folgejahren dann auch noch auf Garantie gemacht, da die Reparatur (also das Entlüften) ja nicht einmal ein halbes Jahr hält?! Kennt jemand die eindeutige Rechtslage? (bitte keine Vermutungen)
  17. halem

    Wann ist kalt kalt?

    Nun ja, kalt ist nicht gleich kalt. Wenn man bei null Grad über das neblige Penserjoch fährt, ist das schon ganz schön unangenehm (auch wegen der langen Anfahrt vom Süden kommend). Wenn man hingegen bei gleicher Temperatur im Schatten aber Sonne über das Stilfserjoch fährt, merkt man die Kälte gar nicht. Wenn man dann auch noch berücksichtigt, dass zur gleichen Zeit in Bozen oder Meran ca. 20 Grad sind, kann man für den Augenblick der Passüberquerung schon gar nicht mehr von Kälte reden. Wenn ich aber in unseren Breiten (Flachland) bei 12 Grad und Wolken rum fahre, ist mir kalt. Bei 8 Grad und Sonne wäre das anders.
  18. halem

    Luft in der Bremse nach 1.000 km

    Nun, meine Bremse hatte auch schon mal null Wirkung. Nach dem Entlüften funktionierte sie wieder einwandfrei, ließ aber im Laufe von ca. 1.000 km deutlich nach. Als ich daraufhin wieder in die Werkstatt bin wurde mir nach einer Probefahrt des Meisters gesagt, dass das noch ok sei. Egal, ich ließ mich abspeisen und bei der letzten Herbsttour habe ich dann mit dem Motorradstiefel kaum noch Bremswirkung erzielen können (mit einem Turnschuh, wo ich den Spann tiefer runter drücken kann, schon). Nun kommt das Problem beim nächsten Werkstattbesuch wieder auf die Tagesordnung. Da aber der Entlüftungsnippel unten liegt, wird es wohl ein permanentes Problem bleiben. Das Elend mit der Hinterradbremse bei diesem 23.000,- € Moped ist aber im Forum auch schon ausgiebig diskutiert worden. An Ducati selber ging das Themoa offensichtlich vorbei.
  19. halem

    Soziusabdeckung

    Acha, danke für die Antwort.
  20. halem

    XDiavel - Gepäck

    Hier ein Bild, Montiert wie beschrieben und alles passt perfekt. Gruß Hans
  21. halem

    Soziusabdeckung

    Sorry, aber is diese Abdeckung in der Original XDS-Lackierung auch von Ilmberger? Habe dort nur eine andere Lackierung gefunden. (selber machen ist leider nicht jedermans Sache) Gruß Hans
  22. halem

    Soziusabdeckung

    Moin Frank, wo hast du denn diese Verkleidung für die hintere Sitzbank her? Gruß Hans
  23. halem

    Der naechste XDiavel Umbau

    Spitzenmäßig, zum Fahren fast zu schade.
  24. halem

    XD Batterie

    Hallo, schon von Anfang an (Juni 2016) tut sich die XDiavel scheinbar etwas schwer anzuspringen. Man hat den Eindruck, dass sich der Anlasser regelrecht quält. Da das Moped aber immer in der Garage steht, ist es beim Starten aber immer einigermaßen 'temperiert'. Bei der letzten Reise (Südtirol Anfang Oktober) waren auch einige Nächte im einstelliigen Gradbereich. Hier musste ich dann nach dem ersten Startversuch die Kiste schon mal ausschalten und der Batterie eine einminütige Regenerationspause gönnen. Das Moped wird NIE auf Kurzstrecken genutzt. Über den Winter hing es auch am Ladegerät. Nun habe ich schon den Eindruck, dass sich Ducati mit dem Starten generell etwas quält (wenn man auch so andere Ducatis beim Starten hört), aber dass zuwenig Saft da ist, den Starter durchzudrehen, darf eigentlich nicht sein. Wer hat ähnliche Erfahrungen und was ist daraus geworden (neue Batterie, sonstiges??) So long Hans
  25. halem

    XD Batterie

    Ja, das Quälen beim Anlassen ist eine Sache, das Nicht-Starten bei einstellligen Temperaturen eine andere. Das sollte nicht sein.
×

Important Information